In der Paracelsusklinik Langenhagen wurde im Verlauf des Jahres 2010 das 800. Baby geboren

Langenhagen(ne). Am 20. Dezember erblickte mit der kleinen Cigdem Vasi im Jahre 2010 in der Paracelsusklinik am Silbersee das 800. Baby das Licht der Welt. Die Mutter Esmanur Vasi und ihr Kind sind wohl auf und dürfen zum Jahreswechsel nach Hause zu ihrer Familie. Die niedliche Kleine wog bei der Geburt 3 360 Gramm und war 48 cm groß. Für die in Deutschland geborene Mutter Esmanur Vasi ist es die zweite Geburt. Sie hat bereits eine dreieinhalbjährige Tochter, die nun ein Schwesterchen bekommen hat, sie und ihr Papa, Veysel Vasi, freuen sich sehr über den Nachwuchs. Die Eltern stammen aus Istanbul und wohnen seit Jahren in Hannover-Bothfeld. Über Weihnachten seien drei weitere Kinder in der „Geburtsklinik“ auf die Welt gekommen, und weitere 15 Geburten seien bereits angemeldet, berichtete das Pflege-Fachpersonal der „Geburtstation“ der Klinik dem ECHO. Aus einem privat betriebenen Krankenhaus am Silbersee wurde im Laufe der Jahre eines der 18 Akut-Krankenhäuser unter den über 40 medizinischen Einrichtungen des Paracelsus-Kliniken-Konzerns mit Sitz in Osnabrück. Benannt nach dem großen Arzt, Alchemisten und Philosophen, Philippus von Hohenheim, genannt Paracelsus (1493 – 1541). Dessen bahnbrechenden Methoden auf verschiedenen Gebieten der Medizin wirken bis heute nach. Sein Name und Ruf ist den Verantwortlichen Verpflichtung, und deshalb werden die Parcelsus-Kliniken stets den neuesten Erkenntnissen in der Heilkunde angepasst. So auch in Langenhagen im Bereich Gynäkologie und Geburtshilfe. Ein eingespieltes Team von erfahrenen Hebammen, Beleghebammen und Gynäkologen, Kinder- und Krankenschwestern sowie Kinderärzten und Internisten ist rund um die Uhr im Einsatz und steht zur Betreuung und Versorgung von Mutter und Kind bereit. Sie gewährleisten eine natürliche, selbstbestimmte Geburt in familiärer Atmosphäre mit der Sicherheit einer Geburtsklinik. Zum Team gehört daher auch eine besonders geschulte Eltern- und Stillberaterin. An jedem ersten Mittwoch im Monat findet um 20 Uhr ein Info-Abend statt.