In die Herzen der Zuhörer

Die kleinen und großen Künstler überzeugten beim Adventskonzert.

Standing Ovations beim Adventskonzert der FEG Kaltenweide

Kaltenweide. Die Besucher der voll besetzten FEG Langenhagen-Kaltenweide lauschten am Wochenende gebannt einem ganz besonderen Konzertgenuss. Die Schüler der Konzertpianistin Ekaterina Popova zogen Groß und Klein mit Weihnachtsliedern und klassischer Musik in ihren Bann.
Den Anfang machte Mika Golatka mit dem Zug der Schwäne. Die erst fünfährige Mila Mitzinnek gab mit den Etüden von Gumbert und Gnesina eine Kostprobe ihres Könnens. Anschließend ernteten Johanna Böhmeke & Mila Mitzinnek für ihr Duo Querflöte und Klavier großen Beifall. Danach spielte sich Johanna Böhmeke mit russischen und ukrainischen Volksliedern in die Herzen der Zuhörer. Der kleinste Teilnehmer des Konzerts, der dreijährige Leonard Mitzinnek, entzückte mit "Alle meine Entchen".
Weiter ging die musikalische Reise mit Daniel Gossen, der die Anwesenden mit Weihnachtsklassikern in eine adventliche Stimmung versetzte. Zusammen mit Stella Gossen brachte er anschließend ausdrucksvoll ein ukrainisches Volkslied zu Gehör. Es folgte der Soloauftritt von Stella Gossen. Sie faszinierte die Zuhörer mit ihrem empfindsamen Spiel von Adeles Someone like you. Elisabeth Gerbel verzauberte das Publikum mit dem Soldatenmarsch von Tschaikowsky. Dann setzte sich Marc Gerbel mutig ans Klavier und spielte sehr gefühlvoll "Le petit Négre" von Debussy.
Nach dem Auftritt der Kinder gaben Hiroto Yashima, der erste Geiger der NDR Radiophilharmonie, und Ekaterina Popova eine Kostprobe ihres virtuosen Könnens. Sie begeisterten die Zuhörer in wundervollem Zusammenklang und großem Ausdruck mit den Stücken Csardas von Monti, Meditation de „Thais“ von Massenet und La Ronde des Lutins op.25 von Bazzini. Die Pianistin überzeugte dabei auch solistisch mit Chopins Waltz e-moll. Die Zuhörer waren so begeistert, dass es für die Künstler Standing Ovations gab.
„Es ist mir ein Herzensanliegen meine langjährige musikalische Erfahrung weiter zu geben und junge Menschen für klassische Musik zu begeistern. Als Initiatorin der Konzertreihe 'Jugendklassik' setze ich mich dafür ein, klassische Musik zu den Menschen zu bringen und schon den kleinsten Anreiz und ein Forum für erste Auftritte zu bieten“, so Ekaterina Popova nach dem Konzert.
Der herzliche und kräftige Schlussapplaus zeigt, dass das Konzept des Adventskonzerts voll und ganz gelungen ist. Alle Anwesenden waren von der mitreißenden Musik und dem stilvollen Ambiente der FEG Langenhagen-Kaltenweide sehr berührt. Diesen wundervollen Konzertnachmittag werden alle Besucher noch lange in guter Erinnerung behalten.
Mehr Informationen zur FEG Langenhagen-Kaltenweide und der Künstlerin finden Sie unter www.feg-kaltenweide.de bzw. www.ekaterina-popova.de.