In fünf Jahren um die Hälfte

SPD will Kita-Gebühren drastisch reduzieren

Langenhagen (ok). Was das Bauliche angeht, so sei es in Sachen Kitas in den vergangenen Jahren gut vorangegangen. Auch bei den Betreuungszeiten und der Qualität. Jetzt soll es nach Ansicht der SPD bei den Gebühren eine Entlastung geben. Grundsätzlich planen die Sozialdemokraten die komplette Abschaffung der Gebühren für Krippe, Kita und Hort. „Frühkindliche Bildung darf nicht vom Portmonee der Eltern abhängen“, sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende Marc Köhler. Knapp 30 Prozent der Nutzerinnen und Nutzer von Krippen, Kitas und Hortangeboten würden bereits über die vorhandene Sozialstaffel entlastet. Im ersten Schritt sollen jetzt 500.000 Euro für das nächste Haushaltsjahr eingestellt werde; innerhalb von fünf Jahren sollen die Gebühren um 50 Prozent gesenkt werden. Der Antrag ist jetzt im Jugendhilfeausschuss eingebracht worden; die Sozialdemokraten wollen mit allen Fraktionen – außer mit der AfD – Gespräche aufnehmen.