„In zehn Jahren sehen wir uns wieder“

Gratulation von Schulleiter Wolfgang Kuschel: Jobst-Henrich Benzler war lange Zeit im Schulelternrat der IGS.Foto: C. Borschel

Jobst-Henrich Benzler feierte seinen 90 Geburtstag

Langenhagen (bo). „Ich freue mich über jeden, der hier ist“. Mit diesen Worten eröffnete der Jubilar Jobst-Henrich Benzler am vergangenen Sonnabend im Eichenpark seine Geburtstagstafel. Zu feiern gab es keinen normalen Geburtstag, sondern den 90. Jahrestag des langjährigen Engelbostlers. Seine Ehefrau Margit Benzler, mit der er seit 55 Jahren verheiratet ist, hatte ein großes Familientreffen organisiert, zu dem auch die drei Kinder erschienen. „Alle drei sind bei uns in die IGS gegangen“, erinnert sich Schulleiter Wolfgang Kuschel. Dies sei auch der Startschuss für die langjährige ehrenamtliche Mitarbeit Benzlers im Schulelternrat gewesen. „Von 1974 bis 2003 war er in Gremien für unsere Schule tätig, also lang über die Schulzeit seiner Kinder hinaus. Man kann sagen, dass Benzler ein ganzes Stück Gesamtschulgeschichte ist." Doch Benzler, der mit seiner Frau seit zwei Jahren im Altenzentrum Eichenpark wohnt, war noch in weitaus mehr ehrenamtlichen Ämtern tätig: Die SPD und die AWO Engelbostel profitierten ebenfalls über einen langen Zeitraum von den Diensten des studierten Bodenkundlers. „Er ist wahnsinnig engagiert und verlässlich. Und ein toller Ehemann“, beschreibt seine Frau ihn. „Wir haben uns in all den Jahren ehrenamtlicher Arbeit gegenseitig unterstützt. Vor allem hatte er auch immer Verständnis für meine eigenen Tätigkeiten“, sagte sie weiter. „Ja, das stimmt, meine Frau macht jetzt den ganzen Betrieb“, lachte Benzler zustimmend. „In zehn Jahren“, sagte sie abschließend zu der Runde, „sehen wir uns alle wieder - zum 100. Jubiläum“.