Innenausbau schreitet voran

Neue Ansicht im historischen Gewand: Das Wasserturm-Gebäude an der Stadtparkallee.

Großes Engagement der Naturkundler

Langenhagen. Nun hat die Stadtverwaltung auf Anfrage und Bitte der Naturkundlichen Vereinigung (NVL) dem denkmalgeschützem Wasserturm-Gebäude einen weiteren Schliff gegeben. An der Gibelseite wurden Fenster, der historischen Form nachempfunden, wieder in Nischen eingebaut, die nach dem Krieg zugemauert worden waren. "Die neue Ansicht ist so harmonisch, dass kaum einem Spaziergänger auffällt, dass etwas verändert wurde", sagt Werner Kirschning von der NVL. Mit seinen Vereinskollegen ist er ständig vor Ort, kümmert sich federführend um die Herrichtung der Räume, die als Treffpunkt und Schulungsraum im Themenbereich Naturschutz genutzt werden. Mit dem Einbau der Fenster ist eine erweiterte Raumnutzung möglich. Eine Küche soll eingerichtet werden und das Veranstaltungsprogramm mit Themen zu gesunder Ernährung erweitert werden. Auch der Imkervereins ist im Wasserturm-Gebäude an der Stadtparkallee zu Hause und hat mit dem Einbau der Fenster mehr Licht im Gemeinschaftsraum. Interessierte Besucher sind im Wasserturm-Gebäude willkommen, das Programm der Vereine bietet vielfältige Informationen.