Intensive Erlebnisse

Madrid bot für die IGS-Schüler beeindruckende Erlebnisse. (Foto: IGS)

IGS-Schüler waren in Spanien zu Gast

Langenhagen. Es war der vierte Austausch der IGS Langenhagen mit dem Colegio Árula in Alalpardo (Madrid), und genauso herzlich wie vor zwei Jahren wurden die Schüler sowie die beiden begleitenden Lehrer Silvia Aragón und Rocio Heimbach auch diesmal Anfang Mai von den spanischen Gastfamilien und Kolleginnen am Flughafen Barajas empfangen.
Die spanischen Lehrerinnen hatten ein abwechslungsreiches Programm für die Gruppe vorbereitet. Neben dem Familien- und Schulleben in Spanien erlebten die Schüler verschiedene Aspekte der spanischen Kultur, Geschichte und Natur.
So wurde die Stadt Toledo besucht, die von den Kulturen der Christen, Moslems und Juden, die dort im Mittelalter friedlich zusammenlebten, geprägt ist. Beim Rundgang durch Madrid wurden die vielen Denkmäler, „Plazas“, Geschäfte, Bars und imposante Wolkenkratzer entdeckt. Es gab eine Wanderung in Rascafría, ein Tag voller Anstrengung und bleibender Eindrücke, der mit einer Abschiedsparty auf dem Schulgelände endete.
 auf anderen Webseiten