Investition in Sicherheit

Seitens der Polizei waren Michael Fritsch (von links) und Gerald Lomp für die Beratung zum Einbruchschutz im Eingangsbereich der Fertighauswelt zu Gast. Ausstellungsmanager Lars Kramme freute sich über hohe Besucherzahlen. (Foto: G. Gosewisch)

Polizei informierte über Einbruchschutz

Godshorn (gg). „Das Interesse ist riesig groß. Schon vor der Öffnung haben viele Besucher vor der Tür gewartet“, sagt Lars Kramme, Ausstellungsmanager der Fertighauswelt, mit Begeisterung über die Sonderaktion vor Ort. Unter dem Motto "Eine Stunde für mehr Sicherheit" informierte das Landeskriminalamt Niedersachsen in Kooperation mit der Polizeidirektion Hannover und der Verbraucherzentrale über den Einbruchschutz. „Fenster werden in sechs Sekunden geknackt. Es macht wirklich Sinn, mechanische Sicherungen einzubauen“, erklärt Gerald Lomp vom Landeskriminalamt. Seiner Erfahrung nach haben viele Wohnungsbesitzer den guten Vorsatz, für mehr Sicherheit zu sorgen, doch die Umsetzung werde aufgeschoben. Zusammen mit seinen Kollegen Rainer Baum und Michael Fritsch riet er vielen Besuchern, die Beratung der Verbraucherzentrale zu nutzen, denn bei Investitionen können unter Umständen Förderprodukte kombiniert werden. Innerhalb der Maßnahmen „Energieeffizient Sanierung“ und „Altersgerecht Umbauen“ können auch Förderungen zum Einbruchschutz genutzt werden.