Jeden Tag auf der Piste

Rasant ging's die Abfahrtstrecke runter.

Turnerinnen, Eltern und Freunde des SCL in Österreich

Langenhagen. Auch in diesem Jahr fuhr die Gruppe um Trainer Wilfried Osing zum Skilaufen und Snowboardfahren nach Österreich. Aus der kleinen Turnerinnengruppe von früher (1978 ), zehn bis 15 Personen, ist eine Reisegruppe geworden, neben den Turnerinnen fahren viele Eltern und Freunde aus Langenhagen und Burgwedel mit nach Radstadt. Aus einer Pension sind mittlerweile vier Häuser geworden, in denen die Teilnehmer der Freizeit untergebracht sind.
Radstadt, Altenmarkt, Flachau liegen im Herzen der „Sportwelt Amade“ direkt an der Tauernautobahn rund 70 Kilometer südlich von Salzburg.
Seit Mitte der 5oer Jahre ist dieses Gebiet touristisch erschlossen. 1964 bekamen sie ihren ersten Sessellift.
Heute hat die Region 136 Lifte, Kabinen- und Sesselbahnen und 350 Kilometer bestens präparierte Pisten aller Schwierigkeitsgrade.
Bekannt gemacht hat diese Region der Olympiasieger, Weltcupgewinner und Weltmeister Hermann Maier, denn er wurde als Vorläufer beim Weltcup-Riesentorlauf 1996 in Flachau entdeckt und machte fortan eine große Karriere.
In diesem Jahr war die Gruppe wieder sehr groß, es fuhren insgesamt 53 Personen mit. Die Strecke nach Radstadt, 865 Kilometer, wird mit verschiedenen Privatfahrzeugen bewältigt, der Verein stellte auch in diesem Jahr einen VW-Bus mit Anhänger zur Verfügung, damit das Gepäck und auch die Skiausrüstungen ordentlich transportiert werden können.
Traumhafte Bedingungen nach der Ankunft: herrliches Wetter, sehr gute Schneeverhältnisse und eine tolle Stimmung begleiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über acht Skitage.
Die Gruppe war jeden Tag von 9 bis 16.30 Uhr auf der Piste. Die Touren führten in folgende Skigebiete: Flachau, Flachau-Winkel, Zauchensee, Reiteralm und Schladming.
Den Turnerinnen gefiel es besonders gut im Fun-Park, hier konnten sie ihr akrobatisches Können unter Beweis stellen.

Allen hat es sehr gut gefallen, die nächste Freizeit in den Alpen ist bereits geplant und gebucht (03.- 12. März 2014).


Nach zehn Tagen der aktiven Erholung begann dann in der Robert-Koch-Realschulsporthalle wieder das tägliche Training der Turnerinnen, denn an diesem Wochenende treten 7 Turnerinnen bei den Landesmeisterschaften in Buchholz an.