Jeder kam auf seine Kosten

Detlef Eichler weist Carola Rönisch in den Segway ein.Foto: D. Lange

Sehen, einkaufen, mitmachen, spielen und gewinnen auf der Walsroder Straße

Langenhagen (dl). Sehen und einkaufen, mitmachen, spielen und gewinnen. So lautete das Motto der Interessengemeinschaft Walsroderstrasse und Pferdemarkt (IWP). Von Urlaub und Reisen inspiriert, haben die teilnehmenden Geschäfte sich ein Land ausgesucht und ihre Schaufenster entsprechend dekoriert und darin kleine Flugzeuge versteckt, die es zu suchen galt. Damit verbunden, gab es diverse Einkaufsgutscheine zu gewinnen. Passend zu den Dekorationen konnten die Besucher zum Beispiel beim Fußbodenstudio Saeger tropische Cocktails oder Kaffee und leckeren Kuchen genießen und dabei der Musik des „Young Spirit Orchestras“ zuhören, während die Kinder auf der Titanic-Rutsche toben durften. Auf dem Hof vom Boxenstop gab ein Italienischer Sänger die typischen Schlager aus dem Land zum Besten, wo die Zitronen blühen. Gleich daneben hatten die Mitarbeiter vom Boxenstop einige Motorräder und Roller aus ihrem Gebrauchtangebot präsentiert und zum Verkauf angeboten. Wer schon immer mal wissen wollte, wie ein Autositz oder ein Motorradsattel professionell aufgearbeitet wird, der konnte bei der Sattlerei Bielkine zuschauen und sich informieren. Auch Motorradhelme beispielsweise lassen sich als Alternative zum üblichen Lackieren problemlos mit Leder beziehen. Wer mal mit einem Segway fahren wollte, hatte beim Boxenstop ebenfalls die Möglichkeit dazu. Segways sind Elektromotorroller mit zwei nebeneinanderliegenden Rädern und einer Lenkstange und lassen sich leicht und fast intuitiv fahren und bedienen. Nach einer kurzen Einweisung durch Detlef Eichler von der Firma Segway Express bekommt der Fahrer sehr schnell Vertrauen zu dem Gerät, fährt vor und zurück, Kreise links- und rechtsherum und mag garnichtmehr absteigen. Einfach die Lenkstange nach links- oder rechts und vor- oder zurückbewegen, das ist alles. Carola Rönisch und der Autor dieses Beitrages können es bestätigen: Das Fahren mit dem Roller macht richtig viel Spaß. Ein kleiner Junge von vielleicht acht Jahren rief spontan: „ Echt voll cool, Alter!“ Recht hat er. Eine aufwendige, computergesteuerte Regelelektronik mit etlichen Elektromotoren sorgt dabei für die stabile Balance des Rollers. Segway Express bietet in ihrer Niederlassung in Hannover-Döhren die Roller zum Kauf an inklusive einem Einführungskursus; sie können aber auch gemietet werden. Eine Mietstation für Segways wird in Kürze das Geschäft Boxenstop in der Walsroderstrasse sein.
Nebenan zeigte die Galerie Depelmann einige Radierungen in der Größe von etwa ein mal zwei Metern, was in diesem XXL-Format ein absolutes Novum ist, wie Hargen Depelmann sagt, der Galerist und Inhaber, und er erklärte ausführlich den aufwändigen und langwierigen Produktionsprozess im Tiefdruckverfahren, der schon mal ein halbes Jahr dauern kann, weil sich auch der kreative Prozess durch das Hinzufügen von Elementen und Farben immer noch ändern kann. Zu einem verkaufsoffenen Sonntag gehören natürlich immer auch diverse Hüpfburgen- bei Kindern sehr beliebt sowie Bier- und Bratwurststände, aber auch Kaffee und Kuchen- bei den Eltern sehr beliebt und so kommt am Ende jeder auf seine Kosten.