Johanniter-Jugend bildet Schulsanitäter aus

Die Schulsanitäter der KGS Schwarmstedt werden von Ausbildern der Johanniter-Jugend des Ortverbands Aller-Leine fachgerecht geschult und vorbereitet. Foto: Johanniter/Doris Lawrenz

23 Schüler der KGS Schwarmstedt absolvieren die Ausbildung mit Erfolg

Schwarmstedt. Anfang Februar erhielten insgesamt 23 Schüler der KGS Schwarmstedt ihre offizielle Ernennungsurkunde zum Schulsanitäter. Mit Beginn des Schuljahres 2014/15 hatten sie jeden Mittwochnachmittag den richtigen Umgang mit möglichen Notfällen auf dem Pausenhof oder auch während des Unterrichts gelernt. Die Ausbildung erfolgte durch Benjamin Troschke, Ausbilder für Schulsanitäter im Ortsverband Aller-Leine der Johanniter-Unfall-Hilfe. Die Jugendlichen absolvierten bei ihm einen Erste-Hilfe-Kursus und erhielten viele weitere grundlegende Kenntnisse der Sanitätsausbildung. Ab sofort können die neuen Schulsanitäter aktiv in den bestehenden Einsatzgruppen mithelfen und ihren Dienst auf dem Pausenhof der fünften und sechsten Klassen sowie im Sanitätsraum leisten. Als Dankeschön und Anerkennung für ihr Engagement bekamen alle neuen Schulsanitäter einen praktischen Rucksack der Johanniter-Jugend. Insgesamt sind nun über 40 Schulsanitäter im Einsatz an der KGS Schwarmstedt.
Für die Koordination der Einsatzgruppen und die Erstellung der Dienstpläne ist Monika Klages verantwortlich. Gabriele Wolters, Schulsozialpädagogin ist Ansprechpartnerin und Koordinatorin des Schulsanitätsdiensts (SSD) während Anne von der Brelie die Ausbildung pädagogisch begleitet. Katrin Redlich ist auf Seiten der Johanniter-Jugend im Ortsverband Aller-Leine für den SSD verantwortlich. Sie freut sich über die große Anzahl an erfolgreichen Absolventen und will den SSD auch in anderen Schulen im Südkreis unterstützen. „Es haben mehrere Schulen Interesse daran gezeigt. In naher Zukunft plane ich Informationsgespräche mit den zuständigen Pädagogen vor Ort.“ An der KGS Schwarmstedt wurden erstmals im Juli 2007 Schulsanitäter ernannt. Seitdem ist die Ausbildung durch die Johanniter-Jugend fester Bestandteil im Ganztagsbetrieb der KGS Schwarmstedt. Zurzeit sind sieben Gruppen mit jeweils fünf bis sechs Schülern aus den Schuljahrgängen sieben bis zehn im Schulsanitätsdienst aktiv.
In jedem Jahr passieren an Schulen deutschlandweit mehr als 1,3 Millionen kleine und größere Unfälle. Diese reichen von Verletzungen oder Schürfwunden auf dem Schulhof über Unfälle im Sportunterricht bis hin zu akuten Erkrankungen von Mitschülern oder Lehrkräften, etwa einem Asthma-Anfall oder einer Kreislaufschwäche. In einem solchen Fall ist diejenige Schule gut beraten, die einen SSD installiert hat: Die Schulsanitäter sind sofort vor Ort und können als qualifizierte Ersthelfer direkt Hilfe leisten. Die Johanniter-Jugend bietet in Zusammenarbeit mit der Johanniter-Unfall-Hilfe die Ausbildung und Organisation eines Schulsanitätsdienstes an.