Kabel und Kilometrierung

Stadt ändert Ausschilderung

Langenhagen. Auf allen Kreisstraßen (K) im Stadtgebiet Langenhagens wird vom 29. Oktober bis voraussichtlich 21. Dezember die Ausschilderung der Kilometrierung geändert. Die Stationierungsarbeiten betreffen die Straßen: K310 (Kananoher Straße), K324 (Evershorster Straße, Abschnitte der Flughafenstraße und Grovestraße sowie Westfalenstraße), K325 (Reuterdamm und Am Pferdemarkt), K326 (Vinnhorster Straße), K337 (nach Maspe), K338 (Hainhaus, Twenge, Altenhorst und einen Abschnitt der Altenhorster Straße) sowie K361 (die Abschnitte der Walsroder Straße zwischen Wagenzeller Straße und Am Pferdemarkt und Reuterdamm sowie zwischen Bothfelder Straße und Vahrenwalder Straße). Mit einer Wanderbaustelle werden die Schilder in einem Abstand von 200 Meter jeweils am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung stationiert. Mit Einschränkungen für den fließenden Verkehr ist daher vereinzelt und in geringem Umfang zu rechnen.
Bei der so genannten Kilometrierung handelt es sich um eine fortlaufende Meter- und Kilometerzählung entlang einer Verkehrsstrecke. Die Stationierung erfolgt meist in Form von kleinen Schildern, die es unter anderem Menschen in einem Notfall ermöglichen, ihren Standort relativ genau zu bestimmen.