Kabeldiebstahl am Wietzesee

Diese Phantomskizze soll der Polizei bei der Suche helfen.

Polizei sucht Mittäter auf der Flucht

Langenhagen. Mit einer Phantomskizze fahndet die Polizei nach einem Mann, der an zumindest einem Kabeldiebstahl am Wietzesee in Langenhagen beteiligt gewesen ist. Der Täter ist auf der Flucht. Seit Juli war es auf dem Gelände eines Kieswerkes im Bereich des Wietzesees wiederholt zu Kabeldiebstählen gekommen. Die Schadenssumme beläuft sich bei insgesamt sieben Taten auf etwa 40.000 Euro. Die Polizei hat am Mittwoch, 4. September, gegen 21 Uhr, auf dem Gelände einen 60-jährigen Tatverdächtigen bei einem Diebstahl festgenommen. Sein Mittäter flüchtete. Der Festgenommene räumte lediglich die letzte Tat ein. Ein Haftrichter setzte ihn nach einer Vorführung wieder auf freien Fuß. Gegen ihn wird wegen Diebstahls ermittelt. Auf Grund von Zeugenaussagen konnte zu seinem Mittäter eine Phantomskizze erstellt werden. Der Komplize ist etwa 20 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, hat ein schmales Gesicht und ist von schlanker Statur. Er hatte kurze, schwarze Haare, ein kleines Kinnbärtchen, einen Oberlippenbart, dunkle Augen, ein südländisches Aussehen und sprach hochdeutsch. Zeugenhinweise nimmt das Polizeikommissariat Langenhagen unter der Telefonnummer (0511) 109-4215 entgegen.