Karin-Petra Behrens weiter an der Spitze

Der neue Vorstand des CDU-Ortsverbandes.Foto: E. A. Nebig

Erfolgreicher CDU-Ortsverband in Krähenwinkel

Krähenwinkel (ne). Seitdem der Kreisparteiausschuss im Dezember 2005 einer Trennung des CDU-Ortsverbandes Kaltenweide-Krähenwinkel in zwei Ortsverbände zustimmte, gibt es den schnell erfolgreich gewordenen CDU-Ortsverband Krähenwinkel. Die konstituierende Sitzung fand am 13. Februar 2006 statt. Die 13 sei eine Glückszahl, keineswegs ein böses Omen, befand damals die Stadtverbandsvorsitzende Gesine Saft. Sie sollte Recht behalten. Die seitdem zweimal gewählten Vorstände, jeweils unter Vorsitz von Karin-Petra Behrens, schafften es, den Ortsverband zum erfolgreichsten im Stadtverband zu machen. So jetzt der heutige Vorsitzende Ulrich Müller in der gut besuchten Jahreshauptversammlung am vergangenen Dienstag im Dorfgemeinschafttshaus. Er war gekommen, um aus der Stadtverbands- sowie der Ratsarbeit zu berichten. Dabei kritisierte er SPD und Grüne heftig in Sachen Haushaltspolitik; ebenso den Bürgermeister als Verwaltungschef. Müller führte Beispiele aus seiner Sicht verfehlter Haushaltspolitik an, als erstes die „Restaurierung“ der unter Denkmalschutz stehenden ehemaligen Schule Kreuzwippe. Der Kostenaufwand stünde in keinem Verhältnis zu künftigen Nutzung durch einen Sozialverband. Viel notwendiger sei es, die derzeitigen Schulen zu sanieren, führte er unter anderem aus. Er schwörte die Parteimitglieder auf den bevorstehenden Kommunalwahlkampf ein und ermunterte sie, um die Ratsmehrheit zu kämpfen, es bestünden durchaus Chancen.
Die Rechenschaftsberichte zeugten von solider, kontinuierlicher Parteiarbeit. Diese habe, so die Vorsitzende stolz, zu den guten CDU-Wahlergebnissen in der Ortschaft geführt. Eine der erfolgreichsten Veranstaltungen sei eine Podiumskussion zum Thema „Spritzmittel in der Landwirtschaft“ gewesen. Edgar Schmidt-Nordmeier kritisierte erneut die immer fehlende, sichere Zuwegung zum Netto-Markt in Höhe des vorhandenen Überweges vor dem Jägerhof. Nach den Berichten stand die Vorstandsneuwahl an. Nach zwei erfolgreichen Amtsperioden wollt Karin-Petra Behrens nicht wieder kandidieren. Doch es fand sich niemand, der ihre Nacfolge antreten wollte. So kandidierte sie nach kurzer Debatte erneut und wurde in geheimer Wahlen einstimmg im Amt bestätigt. Die Wahlen leitete auf Wunsch der anwesenden Ortsbürgermeister Klaus-Konrad Behrens. Für zwei weitere Jahre wurden außerdem gewählt: Edgar Schmidt-Nordmeier als Stellvertreter, Irene Scherff als Schriftführerin und Gabriele Spier als Schatzmeisterin sowie Hannelore Brendel, Dierk Ehlers, Michael Hannemann, Horst Waldfried und Renate Klein als Beisitzer. Kassenprüfer wurden Dietmar Schmökel sowie Karin Plinke und neue Delegierte für den Kreisparteitag: Karin- Petra Behrens, Gabriele Spier und Dierk Ehlers. Der neu gewählte Vorstand wird am 27. März ein Kniffelturnier, am 15, April eine Podiumsdiskuusion zur Gesundheitsreform und am 30. April einen Tanz in den Mai, jeweils im Dorfgemeinschaftshaus, veranstalten und ist dabei, eine Bürgerbefragung in Krähenwinkel vorzubereiten.