Kein Kind von Traurigkeit

Hildegard Schulze feierte 103. Geburtstag

Langenhagen. „Kontaktfreudigkeit und ein großer Freundeskreis sind für sie genauso wichtig wie der Familienzusammenhalt. Sie schenkt ihrer Familie viel Liebe“, so beschreibt das Pflegeteam von Medizin Mobil, Straßburger Platz, Hildegard Schulze, die am 19. März ihren 103. Geburtstag feierte. Mit dabei an diesem Ehrentag war ihre Tochter. Sie besucht ihre Mutter ohnehin täglich in der Pflegeeinrichtung.
Hildegard Schulze ist im früheren Ostpreußen geboren und mit fünf Geschwistern aufgewachsen. Da ihr Vater bei der Post war, wurde er immer wieder versetzt und die gesamte Familie musste umziehen. So kam sie nach vielen Stationen nach Magdeburg, wo sie eine Ausbildung als Versicherungskauffrau begann. Sie lernte ihren Mann kennen und im Jahr 1935 wurde geheiratet. 1936 kam ihre Tochter zur Welt und sie gab ihren Beruf auf und widmete sich der Erziehung ihrer Tochter. 1953 wurde ihr Mann, der bei Daimler Benz arbeitete, nach Hannover versetzt. Nach kurzer Zeit holte er seine Familie nach, und seitdem lebte die Familie in Hannover.
Das Pflegeteam lässt wissen: „Hildegard Schulze ist stets bedacht auf ein gepflegtes Äußeres und die Ausgewogenheit zwischen Pflicht und Vergnügen. Früher hat sie bei jeder Gelegenheit das Tanzbein geschwungen und war kein Kind von Traurigkeit.“ Auch einen Tipp für ein langes Leben habe Hildegard Schulze bereit: „Eine ausgewogene, gesunde Ernährung lässt die straffe Haut glänzen.“ Ihr Lebensmotto lautet: „Leben lachen, tanzen - bei jeder Gelegenheit“.