Keine Garantie, aber eine Chance

Dabei sein und helfen: viele Besucher sind beim Benefiz-Spiel am 6. August beim MTV am Stadtweg erwünscht.

Fußball-Benefizspiel zugunsten des vierjährigen Enes

Engelbostel (gg). Fußball für den guten Zweck steht am Sonnabend, 6. August, beim MTV am Stadtweg auf dem Programm. Das Ü32-Team spielt gegen die Hannover-Allstars. Beginn ist um 18 Uhr. Der Erlös aus dem Verzehr und dem Verkauf der Hannover-96- und der Nationalelf-Trikots soll dem vierjährigen Enes zugutekommen. Organisator ist Marcus Bohne vom MTV, der André Carrière und Jörg Politze überzeugen konnte, mit einem Allstars-Team ihr vorerst letztes Benefizspiel beim MTV zu bestreiten. Zudem wird für Rahmenprogramm gesorgt. Bereits um 15 Uhr beginnt das B-Junioren-Bezirkspokalspiel MTV gegen FC Stern Misburg. Aktionen wie Torwandschießen mit Preisen werden vorbereitet. Leckereien vom Grill und Getränke werden angeboten.
Geistige Behinderung und körperliche Beeinträchtigung – das Schicksal hat dem vierjährigen Enes einen genetischen Fehler verpasst. Er leidet am sogenannten Rubinstein-Tybi-Syndrom (RTS) und muss viele Einschränkungen hinnehmen. Aus medizinischer Sicht gibt es keine gute Prognose zur Lebenserwartung. Chance auf Hilfe erhoffen sich die Eltern von einer Delphin-Therapie, die Enes in der Türkei erhalten soll. Die ist mit hohen Kosten verbunden, rund 8.000 Euro werden zu Buche schlagen. „Es gibt keine Garantie, aber eine Chance auf Linderung“, so die Überzeugung aller Beteiligten im Umfeld von Enes.