„Keine zusätzliche Versiegelung“

Die Verkehrsflächen an der früheren Grünwald-Fläche werden verkehrssicher gemacht. (Foto: O. Krebs)

Verwaltung lässt Tiefbord auf Grünwald-Fläche bauen

Langenhagen (ok). Auf der Fläche des ehemaligen Gartencenters Grünwald südlich der Markthalle wird zurzeit kräftig gewerkelt. Im Einzelnen: Die vorhandenen Pflasterflächen werden verkehrssicher hergestellt; Stolperfallen beispielsweise fachgerecht beseitigt. Und weiter: Künftige Blumenwiesenflächen, die dort entstehen sollen, wo vorher das Gebäude mit seinen Mauern und Wänden gestanden hat, müssen einen Rahmen erhalten, damit das Beton- und Klinkerpflaster nicht wegrutscht. Denn: Es haben sich Wiederlager für die Pflasterflächen gebildet. Für diesen Rahmen wird jetzt ein Tiefbord eingebaut und der restliche Zwischenraum von maximal 50 Zentimetern nach Angabe von Ralph Haase aus dem Fachdienst „Stadtgrün und Friedhöfe“ ausgepflastert. Haase: „Es findet also keine zusätzliche Versiegelung der Fläche statt.“ Ist es denn überhaupt sinnvoll, so spät im Kalenderjahr noch auszusäen? Nach Ansicht Haases ja, denn „die Ansaatzeit ist genau die richtige, die Saat wird dann aber erst im nächsten Jahr aufgehen.“