Kinder richteten für „ihre“ Bauarbeiter Frühstück aus

Die Bauarbeiter ließen es sich schmecken.

Kita Krähenwinkel lud die Handwerker von der Baustelle Wiesenstraße ein

Krähenwinkel. Platten mit Käse und Wurst anrichten, Obst waschen und andere Leckereien vorbereiten: Mia, Lia, Marco und Lucas hatten Mittwochmorgen in der Kita Krähenwinkel einiges zu tun. Bis 9.00 Uhr sollte der Frühstückstisch fertig eingedeckt sein – für „ihre“ Bauarbeiter.
Seit der Einrichtung der Baustelle für ihre „neue Kita“ gehen Gruppen aus der Kita Krähenwinkel dienstags die Wiesenstraße runter, um „ihre“ Baustelle zu besuchen. Interessiert und aufmerksam verfolgen insbesondere die Kinder die dortigen Arbeiten. Nach einem der Besuche entstand die Idee, die Bauarbeiter einmal während ihrer regulären Pause zum Frühstück in die Kita einzuladen.
In der vergangenen Woche brachten einige Kinder die von ihnen gestaltete Einladung auf der Baustelle vorbei. Im Anschluss begannen die Vorbereitungen, indem gemeinsam überlegt wurde, was wohl Bauarbeiter frühstücken.
Diese Frage wurde offenbar richtig beantwortet. Während des Frühstückes am Mittwoch gab es reichlich Auswahl, so dass nach 30 Minuten die Handwerker sicherlich gut gesättigt auf die Baustelle zurückgekehrt sind.
Die Kinder nutzten ihrerseits die gemeinsame Zeit, um ihren Gästen während des Frühstücks Löcher in den Bauch zu fragen: Für was benötigt ihr den großen Kran? Für was braucht ihr den Bagger? Warum gibt es so große Erdhaufen? Was arbeitet ihr auf der Baustelle? Wann ist die Kita fertig? Wann werden die Fenster eingebaut? Und, und, und. Dank der ausführlichen Antworten sind die Kinder nun noch aufmerksamer, wenn sie wieder bei „ihrer“ Baustelle vorbeigehen. Mal schauen, was die Bauarbeiter bis dahin geschafft haben.