Kita-Veilchenstraße und Stadtmitte holen Pokal

Die Kita-Kinder aus der Vielchenstraße verließen als letzte den Sportplatz und genossen den Erfolg, (von links) Jona, Srafina, Elias, Chayenne und Helin mit Heilpädagoge Günther Sippel. (Foto: G. Gosewisch)

Staffel-Lauf-Wettkampf aller städtischen Kitas bewegt

Langenhagen (gg). Es gehört schon viel Organisationstalent dazu, für 170 Kita-Kinder einen sportlichen Wettkampf, einen Staffel-Lauf, zu realisieren. Bereits zum 9. Mal lieferte die Kita-Krähenwinkel mit der Leiterin Maud Lehmann-Musfeldt dafür die Initiative. „Inzwischen sind alle schon darauf im Jahresplan eingestellt, der Staffel-Lauf gehört einfach dazu, ist eine Institution“, erklärt Erzieherin Nadine Seegers aus ihrem Team. Dennoch, seit Wochen trainieren die Kinder das Laufen, schon um 7 Uhr morgens waren Erzieher auf dem SCL-Sportplatz, um den Wettkampf vorzubereiten. Eltern errichteten einen Kuchenstand und leisteten den Fahrdienst. 17 Mannschaften mit jeweils 10 Kindern starteten in zwei Altersgruppen: die 3- bis 4-Jährigen und die 5- bis 6-Jährigen.
Gelaufen wurde eine Pendelstaffel über 50 Meter. „Da gibt es genug, worauf man acht geben muss“, erklärt Heilpädagoge Günther Sippel aus der Kita Veilchenstraße – Aufstellung, Startsignal, Abwarten bis man dran ist und dabei nicht die Konzentration verlieren. „Da steigt die Spannung und die Kinder erleben, warum Wettkampf aufregend ist und Spaß macht“, ist sich Sippel sicher. Zudem liegen Glück und Pech nah beieinander. Leicht ist es passiert, dass die Staffelstab-Übergabe doch nicht klappt oder ein Läufer wegrutscht und der Sieg damit verpasst wird. „Die Kinder kämpfen für das Gewinnen, sie wollen sich messen, das ist ganz normal. Am Ende steht aber ganz klar das Erlebnis, dabei gewesen zu sein.“, erklärt er. Das Mitmachen lohnte sich. Um einen Wanderpokal, ausgelobt vom Fachbereich Jugend, wurde gekämpft. Den gewonnen haben in diesem Jahr in der Gruppe der 3- bis 4-Jährigen die Kita-Veilchenstraße und in der Gruppe der 5- bis 6-Jährigen die Kita Stadtmitte. Gold-, Silber- und Bronzemedaillen sowie Teilnehmermedaillen gab es zudem.