Kleine und große Schritte

Urgesteine: Lothar Groebner (links) ist schon seit 50 Jahren; Konrad Mössinger sogar seit 65 Jahren im SCL.Foto: O. Krebs

Finanzielle Schieflage beim SC Langenhagen

Langenhagen (ok). Klartext sprach Kassenprüfer Herbert Hotje bei der Jahreshauptversammlung, nannte Ross und Reiter, als die finanzielle Lage des SC Langenhagen zur Sprache kam. Einen Hauptschuldigen für die Schieflage hatte er schnell ausgemacht, die Oberligamannschaft der Fußballer koste enorm viel. Mit vereinten Kräften will der SC Langenhagen seine Schulden abbauen, die nicht zuletzt noch vom Bau der eigenen Sporthalle vor rund sieben Jahren stammen. So wurden die Beiträge leicht erhöht, und auch auf der Ausgabenseite wurde der Hebel angesetzt – gerade im Bereich Energie und Fahrtgelder. Darüber hinaus soll das Sponsoring verstärkt werden. Ein weiteres Problem ist die hohe Fluktuation bei den Mitgliedern; 600 Beitritten standen im vergangenen Jahr 800 Austritte gegenüber. Ausbleibende Pachtzahlungen für die Klubgaststätte brachten dem Verein ein erhebliches Minus ein, Geschäftsführer Klaus Klemp übernahm übergangsweise die Regie und wurde deshalb von SCL-Geschäftsführer Christian Schneider geehrt. Genauso wie der SCL-Ehrenvorsitzende Konrad Mössinger, der dem größten Sportverein Langenhagens mit seinen 3.200 Mitgliedern schon seit 65 Jahren treu ist. 60 Jahre dabei sind Friedel Donner und Doris Junek, 50 Jahre Lothar Groebner.
Bei den Wahlen wurde Christian Schneider – seit einem Jahr im Amt – für zwei weitere Jahre bestätigt. Jessica Brandes übernimmt den Job der 2. Vorsitzenden. Im Amt bestätigt wurde Schatzmeisterin Christine Fritz. Weiter im Vorstand: Carin Rentsch als Schriftführerin und Sportwart Thomas Drewitz. In seiner Rede appellierte Schneider an das Gemeinschaftsgefühl: „Wir müssen mehr für den Verein tun und nicht der Club für uns.“ Das sei ein kleiner Schritt für den Einzelnen, aber ein großer Schritt für den ganzen Verein.




Vorsitzender Christian Schneider zeichnet Geschäftsführer Klaus Klemp für seine besonderen Verdienste um den Klub aus.Foto: O. Krebs