Kompetent Musik mit vielen Kindern

Musik vom Feinsten: das Langenhagener Jugendblasorchester unter der Leitung von Claudius Netzel. (Foto: O. Krebs)

Großer Querschnitt beim IGS-Sommerkonzert

Langenhagen (ok). Musik wird an der IGS Langenhagen ganz groß geschrieben. Jeder, der möchte, kommt auf seine Kosten. Sei es in den Orchesterklassen in den einzelnen Jahrgängen, in der Big Band oder aber in Chor und Musical-AG. Und, wer richtig gern Musik macht und sein Instrument beherrscht, kann beim Jugendblasorchester mitmischen. "Wir wollen mit möglichst vielen Kindern kompetent Musik machen", gibt Fachbereichsleiter Claudius Netzel die Marschrichtung an der Integrierten Gesamtschule vor. Davon konnten sich jetzt wieder zahlreiche Besucher beim Sommerkonzert überzeugen. Der letzte Auftritt der jetzigen 10.6 unter Leitung von Ulrike Bodenstein-Dresler. Sie habe etwa 1.000 Stunden in den sechs Jshren vor der Klasse gestanden, hatte Claudius Netzel blitzschnell ausgerechnet. Ihr verdientes Lob heimste die Tontechnik-AG ein, die im Hintergrund wertvolle Arbeit leistet. In diesm Jahr taten sich besonders Leon und Kalle und vor allen Dingen Anton hervor, der eine Musikanlage in fünf Jahren selbst als Eigenkonstruktion gebaut. Fazit: Ein toller musikalischer Querschnitt, der präsentiert wurde.