Kompliziertes Thema Pflege

Caren Marks bietet Informationen

Langenhagen. Was ist die Pflegeversicherung? Wer ist pflegebedürftig? Welche Möglichkeiten zur Pflege, zu Hause oder im Heim, gibt es? Rund um das Thema Pflege und die neuen Pflegestärkungsgesetze I und II gibt es viele Fragen für Menschen in Pflegesituationen. Drei Broschüren der Bundesregierung bieten umfassende Informationen zum Thema. Der „Ratgeber zur Pflege“ stellt ausführlich die neuen Pflegestärkungsgesetze vor. „Ab dem 1. Januar 2017 gelten neue Vorschriften und Verfahren, die die Pflege leistungsfähiger, individueller und passgenauer machen“, erläutert Caren Marks, SPD-Bundestagsabgeordnete im hiesigen Wahlkreis. Die Broschüre gibt Antworten auf viele Fragen, die Pflegebedürftige und ihre Angehörigen haben.
Einen Überblick über die jeweiligen Unterstützungsmöglichkeiten im Bereich der Pflege bietet die Broschüre „Die Pflegestärkungsgesetze - Alle Leistungen zum Nachschlagen“. Hier sind alle wichtigen Leistungen der Pflegeversicherung kompakt zusammengefasst. Dabei sind Neuerungen aus den Pflegestärkungsgesetzen hervorgehoben, sodass Änderungen nachvollzogen werden können.
Die Broschüre „Ratgeber Demenz“ enthält Informationen für die häusliche Pflege von Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Neben Erläuterungen zum Krankheitsbild, Verlauf und Umgang mit der Krankheit wird dargestellt, welche Hilfen es gibt. „Nur wer in einer Pflegesituation selbst Unterstützung erhält, kann Menschen mit Demenz dauerhaft eine Hilfe sein“, sagt Caren Marks.
Die Broschüren können kostenlos im Wahlkreisbüro von Caren Marks angefordert werden, Telefon (0511) 16 74 283 oder E-Mail caren.marks.wk@bundestag.de und sind als Download unter www.wir-staerken-die-pflege.de verfügbar.