Konfis backen Brote für die Welt

Den Konfis machte das Brotbacken mit Bäckermeister Frank Hartmann (hinten) viele Spaß.

Bäckermeister Frank Hartmann untertützte Projekt

Godshorn. Bäcker- und Konditormeister Frank Hartmann stellte seine Backstube in für das Projekt "Brot für die Welt" gerne zur Verfügung und half beim Rühren, Kneten und Backen mit Rat und Tat: Rund 100 Brote stellten die Konfirmanden der Kirchengemeinde Zum Guten Hirten hier her, um sie beim Gemeindefest zum Erntedank für jeweils drei Euro zu verkaufen. „Das war eine richtig gute Zusammenarbeit und für uns alle ein schöner Erfolg“, sagt Pastor Falk Wook.
„5.000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“ heißt die Spendenaktion, die Landesbischof Ralf Meister im Erntedank-Gottesdienst im ostfriesischen Remels eröffnet hatte. Unter Anleitung von Bäckern backen Konfirmanden aus ganz Deutschland noch bis zum Advent Brote und verkaufen diese in ihren Gemeinden. Der Erlös kommt verschiedenen Bildungsprojekten des Hilfswerkes „Brot für die Welt“ zugute und wird unter anderem in El Salvador, Ghana und Albanien eingesetzt.
Die vom Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks initiierte Aktion fand erstmals 2014 statt; aufgrund der großen Resonanz wurde sie in diesem Jahr wieder aufgegriffen. Das Motto „5.000 Brote“ stellt einen Bezug zur biblischen Geschichte von der Speisung der Fünftausend her. Träger des Projektes sind der Zentralverband des Bäckerhandwerks und der Evangelische Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt.
Das Projekt verfolgt mehrere Ziele: Bei der gemeinsamen Arbeit in der Backstube lernen die Jugendlichen, wie Brot handwerklich hergestellt wird – viele erfahren dabei zum ersten Mal, wie viel Zeit und Aufwand es kostet, bis ein einziger Brotlaib fertig aus dem Ofen kommt. Interessierte bekommen darüber hinaus Informationen über den uralten Handwerksberuf des Bäckers. Nicht zuletzt werden im Rahmen des Projektes Spendenmittel für das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt erwirtschaftet.
Weitere Informationen zu dem Projekt „5000 Brote“ sind auf der Internetseite www.5000-brote.de zu finden. Hier gibt es auch die Teilnahmebedingungen für einen Videowettbewerb zum Thema, an dem sich Konfirmanden- und Jugendgruppen beteiligen können.