Konsens unter den Ratsfraktionen

"CDU plädiert schon lange für Ortsräte"

Langenhagen. Mit einer Erklärung reagiert die CDU-Ratsfraktion auf die von der SPD-Fraktion beabsichtigete Einrichtung von Ortsräten für die Kernstadt. "Die SPD springt zur Mitte der Wahlperiode auf den fahrenden Zug auf", stellt der CDU-Fraktionsvorsitzende im Rat Bernhard Döhner fest. Schon im Dezember 2011 hatte die CDU für die Kernstadt in Langenhagen Ortsräte gefordert. "Der CDU war und ist es wichtig, die Bürgerbeteiligung in Langenhagen zu stärken", so sein Hinweis.
Bislang sei dieses Vorhaben von Rot-Grün misstrauisch beäugt worden, so dass zunächst auf Verlangen von Rot-Grün eine Anhörung von Fachleuten zur Meinungsbildung gefordert wurde. Auch der Altbürgermeister Friedhelm Fischer (SPD) habe eine sehr lange Zeit gebraucht, um die geforderte Anhörung auf den Weg zu bringen. "Offenbar hat nunmehr ein Sinneswandel noch vor der Kommunalwahl im Jahre 2016 stattgefunden", schlussfolgert Döhner und hofft, dass es in Kürze zu einem interfraktionellen Konsens kommen kann. Eine derartige Umgestaltung der politischen Landschaft in Langenhagen bedarf, so Döhner, eine größtmögliche Akzeptanz.