Kontakte und Gemeinschaften pflegen

Seniorengruppe Vielfältig: Die Potenziale jedes einzelnen Besuchers sollen geweckt werden. (Foto: O. Krebs)

Ganz neue Möglichkeiten bei der Seniorengruppe Vielfältig

Langenhagen (ok). Der Name ist bei der Seniorengruppe Vielfältig wirklich Programm: Im Ruhestand entdecken und erfahren die Mitglieder ganz neue Möglichkeiten. So stand jetzt zum Beispiel nach einer großzügigen Geldspende der Langenhagener Ehrenbürgerin und früheren Vorsitzenden der Lebenshilfe, Waltraud Krückeberg zu ihrem 85. Geburtstag ein Besuch im Zoo auf dem Programm. Das tagesstrukturierte Angebot der Gesellschaft für Behindertenarbeit (GBA) in der Liebigstraße 7 gibt es übrigens schon seit 2002 für ältere Menschen mit Behinderung. 25 Plätze stehen zur Verfügung, drei sind momentan nicht besetzt. Die Senioren treffen sich immer montags bis freitags in den insgesamt 230 Quadratmeter großen barrierefreien Räumen. „Jeder kommt dann, wann er möchte und solange, wie er mag“, erläutert Einrichtungsleiterin Petra Tomczak das Modell, das somit durchaus auch auf Teilzeit ausgerichtet ist. Die Teilnehmer können sich in den originell und liebevoll eingerichteten Räumen, die auch Erinnerungen an früher wecken sollen, nach Lust und Laune handwerklich, gestalterisch oder auch kreativ tätig werden. „Zentrales Anliegen bei allen ist es, Kontakte und Gemeinschaften zu pflegen“, so Petra Tomczak und Heiner Petersburs, Geschäftsführer der GBA. So gibt es zum Beispiel auch einen regelmäßigen Austausch mit dem Seniorenheim Bachstraße. Wert wird auch auf eine gesunde individuelle Ernährung gelegt – Kochen und Backen sind regelmäßig angesagt. Ob Kino, Klönen, Spielen oder Projektarbeiten wie Gedächtnistraining: Sowohl vormittags als auch nachmittags ist bei Vielfältig immer eine Menge los. Die Besucher, die entweder in einer der umliegenden Einrichtungen der GBA oder aber auch in den eigenen vier Wänden mit Betreuung leben, sollen und wollen auf alle Fälle ihre Selbstständigkeit bewahren und behalten. Petra Tomczak: „Das Wohlbefinden der Besucher steht bei uns im Vordergrund.“ Spaß, Freude und Geselligkeit sei genauso möglich wie Ruhe und Rückzug. Petra Tomczak weiter: „Für die persönlichen Geschichten, Erlebnisse und Erfahrungen der Besucher nehmen wir uns Zeit, um Gewohnheiten, Verhalten und Bedürfnissignale besser zu verstehen und aktiv bei der Gestaltungdes Tagesangebotes miteinzubeziehen. Kenntnisse und Fähigkeiten werden zum Beispiel durch das Übernehmen individueller Aufgaben im Gruppenalltag erhalten.“ Im Klartext: Ressource und Potenziale des Einzelnen sollen geweckt und weiterentwickelt werden. Wer mehr wissen möchte, melde sich bitte unter der Telefonnummer (0511) 3 00 90 32 bei Petra Tomczak, schreibe eine E-Mail an vielfaeltig@gba-langenhagen.de oder komme einfach direkt in der Liebigstraße 7 vorbei. Die Öffnungszeiten: montags 9 bis 15 Uhr, dienstags, mittwochs, donnerstags 9 bis 17 Uhr und freitags 9 bis 14 Uhr.