Kraftstoff im Gewässer

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Langenhagen. An der neuen Bult bemerkten Mitarbeiter des Klärwerks am vergangenen Dienstagabend, gegen 21 Uhr, während ihrer Arbeit am Vorklärbecken starken Kraftstoffgeruch und einen leichten öligen Film auf dem Wasser. Dieser konnte noch rechtzeitig mittels einer Öl-Sperre abgefangen und abgesaugt werden, bevor er in das Grundwasser gelangt wäre. Nach Rücksprache mit dem Abwassermeister wurde anschließend unverzüglich die Polizei verständigt. Das Vorklärbecken wurde außer Betrieb genommen.
Bei der belastenden Substanz könnte es sich nach einer ersten Einschätzung vor Ort tatsächlich um Kraftstoff gehandelt haben. Entsprechende Proben wurden entnommen. Die Einleitung des Kraftstoffstoffs in das Abwassersystem könnte bereits Mitte März gewesen sein.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen: Telefon (0511) 109 42 17.