Kraniche und Gänse beobachten

Kampfläufer können in den Meerbruchswiesen beobachtet werden. (Foto: B. Goebel)

NABU-Ausflug zum Steinhuder Meer am 4. Oktober

Langenhagen. Der NABU-Ortsverein lädt für Sonntag, 4. Oktober, von 9 bis 15 Uhr zu einer Tagestour in die Meerbruchswiesen am Steinhuder Meer ein. „Der Oktober ist der perfekte Monat, um die riesigen Schwärme von Kranichen und Gänsen zu beobachten, die sich auf den Rückflug ins Winterquartier machen“, kündigt Exkursionsleiter Gunter Halle an und erklärt: „Dabei werden Naturräume wie das Steinhuder Meer gerne genutzt, um die Fettreserven für die anstrengende Rückreise aufzufüllen. Viele Gänse verbringen auch den ganzen Winter hier, vorausgesetzt die Gewässer sind eisfrei, da sie als Schlafplätze genutzt werden.“
An dem im letzten Jahr erweiterten und neu gestalteten Vogelbiotop werden die Teilnehmer um diese Zeit sicherlich auch noch verschiedene Limikolen- und Entenarten beobachten können und mit etwas Glück wird auch der Kampfläufer zu sehen sein. Wie immer lautet die spannende Frage: Lässt sich dieses Mal wieder der Seeadler blicken, der schon seit mehreren Jahren erfolgreich am Steinhuder Meer brütet und als Standvogel ganzjährig anwesend ist?
Die Teilnehmer werden darum gebeten, an festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung zu denken und, soweit vorhanden, Ferngläser mitzubringen.
Da die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt ist, wird außerdem um eine rechtzeitige Anmeldung bis zum 1. Oktober gebeten: Telefon 0170 54 59 414 oder E-Mail gunter.halle@nabu-langenhagen.de.
Die Teilnahme kostet für NABU-Mitglieder fünf Euro, sonst acht Euro pro Person. Hinzu kommen drei Euro pro Person als Fahrtkostenanteil. Kinder in Begleitung eines Erziehungsberechtigten sind frei.
Treffpunkt ist der Parkplatz an der Stadtbahnhaltestelle „Langenhagen Zentrum“ der Linie 1 Laatzen / Sarstedt, Zufahrt über Schönefelder Straße. Die Fahrt wird mit eigenem PKW durchgeführt und wenn möglich, werden Fahrgemeinschaften gebildet.