Kreatives Knobeln und Kombinieren

Die erfolgreichen Mathematiker mit ihren Mathelehrern Anna Lohoff und Holger Zurborg.Foto: E. Skowronek

Gymnasium Langenhagen ehrt erfolgreiche Matheschüler

Langenhagen. „Mathematik macht Spaß“ – besonders, wenn neben Rechnen auch Knobeln und Kombinieren und Kreativität gefragt sind. So die Meinung der Schülerinnen und Schüler, die in diesem Jahr an der Mathematik-Olympiade und dem Mathe-Adventskalender teilgenommen haben.
Die besonders erfolgreichen Teilnehmer an den beiden Wettbewerben wurden jetzt von Schulleiterin Irene Kretschmer für ihre Leistungen geehrt. Lina Schmitz und Igor Kartamyschew, beide im Jahrgang 9, haben bei der Matheolympiade erfolgreich die ersten beiden Runden bestanden und sich jetzt für die dritte Runde auf Landesebene qualifiziert. Zu dieser Runde, die zentral in Göttingen ausgetragen wird, sind für jeden Jahrgang die jeweils zehn besten Matheschüler eingeladen worden. Beide Schüler bereiten sich jetzt mit ihrem betreuenden Lehrer Holger Zurborg auf die Herausforderungen in dieser neuen Runde vor. Für Lina war die Teilnahme an diesem Wettbewerb Premiere, während Igor schon zum dritten Mal teilgenommen hat und sich auch in den Vorjahren schon für die Landesebene qualifiziert hatte. Bemerkenswerte Leistungen in diesem anspruchsvollen Wettbewerb zeigten auch Tim Buschhorn aus der Klasse 5D und Dennis Blank aus der 6E, die trotz ihrer guten Ergebnisse den Sprung auf die Landesebene noch nicht geschafft haben. Nils Heise aus der Klasse 8A hat beim Mathe-Adventskalender alle 24 Aufgaben korrekt gelöst und gehört damit zu den rund 800 Schülerinnen und Schülern die fehlerfreie Lösungen abgegeben haben. Mehr als 5.000 Jungen und Mädchen der Klassen 7 bis 9 haben sich in der Zeit vor Weihnachten mit der täglich neu ins Netz gestellten Aufgabe auseinandergesetzt und ihre Lösungen eingegeben.