Kulturhauptstadt besichtigen

Breslau, Kulturhauptstadt Europas, ist eine Reise wert.

VHS-Studienreise nach Breslau im September

Langenhagen. Eine sechstägige VHS-Studienreise führt vom 19. bis 24. September nach Breslau. Die Stadt, die seit 1945 Wroclaw heißt, hat im Laufe ihrer Geschichte viele Male ihren Namen geändert. Der häufige Wechsel ethnischer und kultureller Zugehörigkeit hat zu einem breiten Spektrum unterschiedlicher Nationalitäten geführt, deren Nachkommen sich der Geschichte der Stadt verpflichtet fühlen.
Breslau ist die Stadt der Gotik und des Barock. Siebzig Prozent der kostbaren Bausubstanz waren im Jahr 1945 zerstört, doch seither wurden zahlreiche Baudenkmäler originalgetreu wieder aufgebaut, unter anderem die Gebäude der Dominsel und der Sandinsel, das Rathaus, die Universität und die Jahrhunderthalle, die auf der Reise besichtigt werden. Auch zwei Ausflüge in das Oppelner Land sowie in das Riesengebirge mit weiteren Erkundungen sind Teil des Programms.
Im Preis inbegriffen sind fünf Übernachtungen mit Halbpension in einem Drei-Sterne-Hotel in Breslau, viele Besichtigungen samt Eintritten, ein Konzert, eine Schifffahrt auf der Oder sowie die Bustransfers. Anmeldeschluss ist der 15. Mai.
Anmeldungen werden persönlich in den VHS-Geschäftsstellen an der Stadtparkallee und an der Konrad-Adenauer-Straße oder per E-Mail info@vhs-langenhagen.de entgegen genommen.