Landschaften besonderer Art

In Gabriele Bittners Bildern spiegeln sich eigene Naturerfahrungen wider.

Galerie Depelmann mit attraktiver Jahreswendeausstellung

Krähenwinkel (kr). Die Zeit um die Jahreswende nutzt die Galerie Depelmann traditionell, um ausgewählte Werke aus den Bereichen Malerei, Grafik und Skulptur zu zeigen. Die Ausstellungseröffnung läuft am Sonntag, 2. Dezember, von 11 bis 17 Uhr. Und es gibt auch wieder eine Sonderschau: Die wird diesmal von der in Augsburg lebenden Malerin Gabriele Bittner bestimmt. Sie ist bekannt für ihre vielschichtigen Landschaften. Zu sehen sind 15 Arbeiten. Gabriele Bittner, geboren 1959 in Hilden bei Düsseldorf, hat Malerei und Grafik in Bochum studiert. Sie war Meisterschülerin bei Professor Qi Yang in Düsseldorf. Seit 1998 stellt die freischaffende Künstlerin in Galerien in ganz Deutschland aus. Seit 2007 wird sie von der Galerie Depelmann vertreten. Die Ausstellung, es ist die 144. in den bisherigen 34 Jahren des Bestehens des Unternehmens, läuft noch bis zum 4. Februar 2013.
Gabriele Bittner beschäftigt sich in ihrer Malerei vorwiegend mit dem Thema Landschaft. In den abstrakten Bildern spiegeln sich eigene Naturerfahrungen wider, die losgelöst von naturalistischen Abbildungen keine bewussten topografischen Assoziationen wecken sollen. Durch den vielschichtigen und teils expressiven Farbauftrag kommen immer wieder untere Farbschichten und Strukturen an die Oberfläche, die eine räumliche Tiefe und Spannung erzeugen. Die Galerie ist geöffnet dienstags bis freitags von 10 bis 18.30 Uhr und sonnabends von 10 bis 16 Uhr.