Lange Zöpfe abschneiden

Laura Paldino (links) und Kerstin Bücken rufen zur Haarspende am 4. Dezember in der IGS auf. (Foto: G. Gosewisch)

Schülerin ruft zur Haarspende-Aktion auf

Langenhagen (gg). Helfen zu wollen, wenn es dem Nächsten schlecht geht, ist ein drängender emotionaler Impuls, den Laura Paldino intensiv gespürt hat, als ein Freund und Familienmitglieder an Krebs erkrankt sind. Sie ruft zur Aktion „Haare spenden“ auf.
Chemo-Therapien können helfen, den Krebs zu besiegen. Die Erkrankten müssen aber enorme körperliche Belastungen überstehen. Der Haarausfall, eine Begleiterscheinung, ist für die Betroffenen nicht einfach zu ertragen. Monatelang kahlköpfig zu sein bedeutet, tagtäglich und ständig an die Krebserkrankung erinnert zu werden, auch wenn die Behandlung bereits abgeschlossen ist. Laura Paldino hat Krebs-Patienten in der MHH besucht – Schüler in ihrem Alter, 15 Jahre. „Ein Mädchen hat über mein Haar gestrichen“, berichtet sie von einer Begegnung. „Wenn ich nur wieder solche Haare hätte“, war der Satz, der folgte und der zur Initiative wurde. Nach einer Recherche war die logische Konsequenz klar. Laura Paldino sagt: „Es ist toll, ich kann die eigenen Haare abschneiden lassen und spenden, denn es gibt eine Organisation, die daraus Perücken macht.“ Perücken werden von den Krankenkassen nicht bezahlt, sie sind für Betroffene oft aber unerschwinglich. Auf der Internetseite www.haare-spenden.de gibt es Informationen dazu. Die Perücken-Manufaktur „Rieswick und Partner Friseur GmbH“ sammelt Haarspenden und stellt Perücken her und stellt sie den Krebs-Patienten kostenlos zur Verfügung. Nach Absprachen mit dem Schülerrat und der Schulleitung gibt es an der IGS im Raum B011 am Montag, 4. Dezember, von 9 bis 12 Uhr, die Aktion „Cut your hair“. Haare mit einer Mindestlänge von 25 Zentimetern können dann für den guten Zweck gespendet werden. Friseurinnen werden die Zöpfe abschneiden. Nicht nur Schüler, auch Eltern oder interessierte Bürger sind willkommen. Kerstin Bücken, Leiterin der IGS-Sekundarstufe eins, befürwortet die Aktion. Sie sagt: „Ich freue mich, über das soziale Engagement. Die Stimmung unter den Schülern ist gut. Wir lassen uns überraschen, wie viele Spender kommen.“ Laura Paldino ist schon mit gutem Beispiel voran geschritten, hat ihr langes Haar gespendet. Sie sagt: „Es ist ein gutes Gefühl, weil ich weiß, ein anderes Mädchen freut sich.“