Langenhagen stadtradelt kontinuierlich mehr

103 Radler legten zusammen 23.790 Kilometer zurück

Langenhagen. Jedes Jahr gehen für Langenhagen mehr Teilnehmer für den Regionswettbewerb Stadtradeln an den Start. 103 traten in dem Aktionszeitraum vom 29. Mai bis zum 18. Juni in die Pedale und legten zusammen exakt 23.790 Kilometer zurück. Sie verringerten dadurch die Kohlendioxid-Immission um 3.378,2 Kilogramm. 2015 erradelten 98 Mitstreiter insgesamt 22.937 km; im Jahr legten 87 Radler insgesamt 19.624 km zurück.
Den größten Einsatz für die Umwelt bewiesen 2016 die drei Mitglieder von „Meister-time“. Jeder von ihnen erradelte 680 Kilometer und brachte damit, Meister-time an die erste Stelle im Langenhagener Ranking in der Kategorie „fahrradaktivste Team mit den meisten Kilometern pro Teilnehmer“.
Die meisten Teilnehmer gingen mit dem „offenen Team“ an den Start. Die 29 Mitglieder legten zusammen eine Strecke von 6.273,7 Kilometern zurück, sparten dabei 890,9 Kilogramm Kohlendioxid ein und landeten damit auf Platz eins im allgemeinen Teamranking. Auf Platz zwei folgt der Vorjahressieger in dieser Kategorie: Das Team „ADFC Langenhagen“ mit 4.172 erradelten Kilometern sowie 592, 4 vermiedenem Kohelndioxid. Platz drei belegt das Team „Naju Langenhagen“ mit 3.169,1 Kilometern sowie 450,0 Kilogramm Kohlendioxid.
„Es ist großartig, dass trotz der ungünstigen Wetterbedingungen zu Beginn des Wettbewerbs noch so viele Kilometer zusammen gekommen sind“, sagt Juliane Stahl, Pressesprecherin und bei der Stadt zusammen mit Sabine Mossig Koordinatorin fürs Stadtradeln. Der Regen am ersten Aktionstag dürfte den einen und anderen von der Teilnahme an der großen Sternfahrt abgeschreckt haben. Und auch die darauffolgenden Wochen waren in Teilen durchwachsen. „Am 17. Juni sah es ja lange Zeit auch so aus, als ob die erste Langenhagener Velo City Night ins Wasser fallen könnte“, erinnert sich Juliane Stahl.