Langenhagen und die BAB

Langenhagen (ne). Vor 50 Jahren gab es noch keinen Eckverbinder A 352 zwischen der damals im Bau befindlichen BAB A7 Hamburg-Kassel und der A2 Dortmund-Berlin. An der Ausfahrt Berliner Platz gab es ein blaues Schild mit dem Hinweis „Hannover-Flughafen“. Deshalb forderte die junge Stadt Langenhagen bei den zuständigen Behörden, der Stadtwerdung Rechnung zu tragen und das Schild in „Langenhagen-Flughafen“ zu ändern. Am 1. August 1960 teilte der Regierungspräsident in Hannover mit, dem Antrag werde stattgegeben, aber erst nach Fertigstellung der BAB - Teilstrecke zwischen Berkhof und der Anschlussstelle B3 zwischen Hannover und Celle. Das sei voraussichtlich im Dezember des Jahres der Fall. „Wenn alles klappt“, stand damals im ECHO zu lesen, „könnten ortsunkundige Kraftfahrer bereits Ende des Jahres ohne Schwierigkeiten die Einfahrt in unsere Stadt finden! Immerhin ein gewisser Trost“.