Langsam Form und Gestalt

Name für neues Bad wird gesucht

Langenhagen (ok). Elke Mielcarek von der Rheumaliga schien erleichtert – im neuen Schwimmbad an der Theodor-Heuss-Straße sollen auch die Interessen ihres Vereins große Berücksichtigung finden. Das Bad nimmt langsam Form und Gestalt an; die Aussichtsplattform mit Bauplänen und Fotos an der ersten Rennbahneinfahrt steht; die Ergebnisse des Workshops werden abgearbeitet. An der Website wird mit Hochdruck gearbeitet. Geplant sind in Zukunft auch geführte Führungen über die Baustelle – wahrscheinlich am Freitagnachmittag, Sonnabend oder Sonntag. Projektsteuerer Jens Kerkhoff: "Dann geht es mitten ins Geschehen. Zuletzt haben wir 5.000 Interessierten ein vergleichbares Bauprojekt gezeigt." Und dann ist da ja noch die Sache mit dem Namen: Auf dem Wochenmarkt laufen an den Sonnabenden, 30. Mai, und 6. Juni Aktionen in Sachen Badneubau, ein Name wird noch gesucht. Auch Minderjährige können teilnehmen. Namen anderer Freizeitbäder oder Markennamen sind natürlich tabu. Der Preis, der winkt, ist atttraktiv: ein Wertgutschein über 250 Euro fürs neue Schwimmbad. Bis Ende Juni können Vorschläge – auch online – eingereicht werden; nach den Sommerferien werden dann die Kindergärten und Schulen mit Basteleien und Bildern in das Badprojekt eingebunden. Betriebsleiter Carsten Hettwer: "Personaldiskussionen werden zu einem späteren Zeitpunkt geführt."
Auf der Baustelle an der Theodor-Heuss-Straße wird kräftig gewerkelt; in Godshorn die wohl vorletzte Freibadsaison eingeläutet. Start unter freiem Himmel ist am Freitag, 22. Mai.