Lerneffekte durch gesponsertes Holzpferd

Marianne Hemme (hinten links) dankte gemeinsam mit Kindern in der Kita Zwergenburg für das neue Holzpferd, das von Dirk Kannemeier, Geschäftsführer von "G. Passier & Sohn", und Louisa Kannemeier überreicht wurde. (Foto: G. Gosewisch)

Manufaktur „G.Passier & Sohn“ begünstigt zwei Kitas

Elze (gg). Für Begeisterung unter den Zwergenburg-Kita-Kindern sorgte Dirk Kannemeier, Geschäftsführer der Langenhagener Reitsportzubehör-Manufaktur „G.Passier & Sohn“ als er eine Spende überreichte: ein stabiles Holzpferd mit kuscheligem Fell, das nicht nur zum Spielen ideal ist, sondern auch wichtige Lerneffekte erzeugen kann. Hintergrund ist die Mission des Vereins „Pferde für unsere Kinder“, für den sich Dirk Kannemeier engagiert. Demnach entwickeln Kinder im Umgang mit Pferden Kameradschaft, Verantwortung, emotionale Stabilität, Zuverlässigkeit, Respekt vor der Natur und Selbstvertrauen. Sie erfahren eine besondere Geborgenheit, wenn sie das Pferd als Freund wahrnehmen. Mit dem Holzpferd als Spielgerät sollen die Jüngsten auf die Bedürfnisse der Tiere aufmerksam werden. Zusätzlich zum Holzpferd erhielten die Kita-Kinder einen Koffer voller Pflegeutensilien, Sachkunde-Bücher und ein Plakat, das Lernimpulse geben kann. „Der Verein will möglichst vielen Kindern den Zugang zum Pferd ermöglichen. Tiere sind gute Lernbegleiter“, sagt Dirk Kannemeier, der zudem an das hauseigene Werteverständnis bei „G.Passier & Sohn“ erinnert. Die Manufaktur besteht seit 150 Jahren. Sättel, Zaumzeug und Reitsportzubehör erfüllen höchste Qualitätsansprüche. Gemeinsam mit seiner Tochter Louisa Kannemeier hat der Passier-Chef das Holzpferd nach Elze brachte. Louisa Kannemeier kann sich noch gut an ihre eigene Kita-Zeit in der Zwergenburg erinnern, nun beginnt sie gerade ihre Ausbildung zur Industriekauffrau in Burgwedel. Der Verbundenheit zur Wedemark ist es geschuldet, dass ein zweites Holzpferd an die DRK-Kita Wietzestrand in Bissendorf gespendet wurde. Dank der vielen namhaften Unterstützer des Vereins „Pferde für unsere Kinder“ werden derzeit insgesamt 10.000 Holzpferde bundesweit an Kitas verteilt – überall zur Freude der Kinder. Marianne Hemme, Leiterin der Kita Zwergenburg, ist von der positiven Wirkung, die von Haustieren ausgeht, überzeugt. Mit den ländlichen Strukturen in Elze sei der Umgang mit dem Pferd in einigen Familien zwar noch ganz normal, aber das werde weniger. Die Berufstätigkeit der Eltern verdränge die Möglichkeit, Haustiere zu halten. Umso wichtiger sei es, in der Kita den Zugang zu erhalten, so ihr Hinweis.