Leserbrief

Aufschrei der Bürger fehlt

Zum Leserbrief "Gedankenspiele für das Rathaus" in der ECHO-Ausgabe vom 14. November, Seite 4, erhielt die Redaktion folgenden Leserbrief: "Die Idee von Herrn Kletzsch ist sicher ein netter Gedankenanstoß, aber mal ehrlich - da hätte man ja auch Godshorn auf die Rieselfelder umziehen lassen können. Was mir fehlt, ist aber der Aufschrei der Bürger. Schulen, Straßen, Kindergärten und so weiter sind oft älter und kaputter als das Rathaus, dazu noch der unkalkulierbare Badneubau. Wenn die Aufteilung im Rathaus optimiert werden würde, Farbe und andere Dinge in die Hand genommen wird, spart man viel Geld. Neu bauen für viel Geld ist einfach, altes optimieren scheint in Langenhagen nicht gewünscht. Reicht das Geld nicht für Neubauten, fällt bestimmt wieder jemanden etwas ein, woher er Geld bekommt - und sei es die Erhöhung der Grundsteuer. Nee nee, macht erst mal eure Hausaufgaben und wenn dann noch Geld da sein sollte, dann, ja dann..."
Michael Seffer, Langenhagen