Liebe ja - aber ohne Küssen

Alle wollen Papillian und dem kleinen Prinzen nah sein.

Mitmachtheater mit „Adventskalendergeschichten“ in der Hermann-Löns-Schule

Langenhagen. „Iiihhh“, tönte es vielstimmig aus der Paula der Hermann-Löns-Schule, als Papillian (Hendrik Becker vom Theater Löwenherz) vorschlug, der böse Drache könne sich nur mit Hilfe eines Kusses der Prinzessin in einen Prinzen verwandeln. Aufgeregt suchten die Erst- und Zweitklässler nach Alternativen, denn natürlich gehört zu einem Theaterstück neben Abenteuer und Spannung auch Liebe - aber doch nicht mit Küssen! Schnell einigte man sich per Zuruf auf Kitzeln statt Küssen - und schon stand ein hübscher kleiner Prinz auf der Bühne. Mit einfachsten Requisiten und viel Improvisationstalent verstand es Becker zusammen mit seiner Partnerin Gudrun Hafen (Weihnachtswichtel), möglichst viele Kinder in das Stück einzubinden, dem er nur den Rahmen vorgab. Was im Einzelnen passieren sollte, bestimmten die Kinder. So erlebten die begeisterten kleinen Zuschauer mehrere Wendungen innerhalb der dreiviertel Stunde der Vorstellung. Dreimal hintereinander spielte das Theater Löwenherz für unterschiedliche Klassenstufen, und jedes Mal ergab sich durch die Kreativität der Kinder ein neues Stück. „Es ist unglaublich, wie Hendrik Becker es immer wieder versteht, die Kinder aller Altersstufen mitzureißen und zu begeistern“, staunte Schulleiterin Petra Adolf. „Es freut uns sehr, dass wir ihn noch vor Weihnachten gewinnen konnten. Unsere Kollegin Frau Altvater hat dieses  mit viel Einsatz organisiert. Wir danken auch dem Förderverein für die Übernahme des Honorars. Das Theaterspiel wäre vielleicht auch etwas für unsere Betreuungskinder am Nachmittag, für die wir im Übrigen auch noch einige freie Plätze haben“, fügte sie hinzu. So begeistert, wie die Kleinen aus der Paula kamen, bräuchte man die Hortkinder sicher nicht zweimal zu fragen. Denn einen wie Papillian kann man nur lieben - natürlich ohne Küssen.