Lions Club startet Kalenderverkauf

Engagieren sich für die gute Sache (von links): Willi Hicking, Lions-Präsident Carsten Lambrich, Bürgermeister Mirko Heuer und Hans-Gerhard Knieß. (Foto: O. Krebs)

Schokoladen-Exemplar wird im Theatersaal verlost

Langenhagen (ok). Die Adventszeit beginnt bei den Mitgliedern des Lions Clubs Langenhagen schon Mitte Oktober. Genauer gesagt: In diesem Jahr am Sonnabend, 15. Oktober, denn dann startet der Verkauf des diesjährigen Adventskalenders auf dem Wochenmarkt gegenüber der Goldschmiede Ramfft und bei famila an der Hans-Böckler-Straße sowie an den zahlreichen Vorverkaufsstellen. Die finden Interessierte auf der Homepage www.lions-club-langenhagen.de. Aus mehr als 60 Motiven, die Kinder der Grundschulen Krähenwinkel und Godshorn sowie der Malschule Paliga aufs Papier gebracht haben, hat der Lions Club letztendlich ein Motiv von Leonie Görlitz ausgewählt. Das Mädchen hatte kurioserweise auch schon im Vorjahr gewonnen. Der Kalender, den es übrigens zum siebten Mal gibt, ist in einer Auflage von 3.000 Stück erschienen. Der Verkauf läuft bis Ende November. Solange der Vorrat reicht, wie es ja so schön heißt. Einen besonderen Clou hat sich Hans-Gerhard Knieß, Mitglied des Lions Club, einfallen lassen. Elf Kalender sind noch zusätzlich mit 24 Schokoladetäfelchen gefüllt, werden von Bürgermeister Mirko Heuer persönlich bei einer Auktion versteigert. Und einer wird bereits am nächsten Sonnabend, 15. Oktober, bei der Einweihung des neugestalteten Theatersaals kurz vor Beginn der Vorstellung verlost. Vor der Veranstaltung und in der Pause werden auch Kalender zum Preis von fünf Euro verkauft. Lions-Mitglied Willi Hicking: "Wir haben wieder 190 Gewinne im Gesamtwert von 13.000 Euro im Kalender." Die Gewinnnummern werden dann immer in der Adventszeit im ECHO bekannt gegeben. Und natürlich auch auf der Website. Auf dem Kalender stehen zwei weitere QR-Codes für weitere Informationen. Der Erlös fließt wieder in diverse Projekte des Langenhagener Lions-Clubs: Satt und Schlau, Clinic Clowns, Flüchtlingshilfe, Alleinunterhalter in Seniorenheimen, Klasse 2000 und einige weitere Projekte, die im Laufe des Jahres anstehen. Ein tolles Jahresprojekt, das nur dank vieler helfender Hände und der Unterstützung zahlreicher Sponsoren möglich ist.