Mächtiger Ast blockierte Verkehr

Akute Unfallgefahr gab es auf der L380 durch den Astbruch. Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr räumten den Bereich umgehend. (Foto: S. Bommert)

Einsatzkräfte räumten Fahrbahn der L380 frei

Engelbostel. Die Ortsfeuerwehr wurde am Dienstagabend gegen 18.40 Uhr zu einem herabhängenden Ast auf die L380 alarmiert. Einsatzleiterin Ortsbrandmeisterin Ute Hiensch konnte beim Eintreffen die Lage bestätigen, ein Ast war in circa sieben Meter Höhe vom Stamm des Baumes abgebrochen und hing auf die Fahrbahn der Fahrtrichtung Engelbostel. Der Ast war jedoch nicht vollends vom Stamm getrennt und ein Arbeiten über die Steckleiter nicht möglich. In der Folge wurde die Drehleiter nachalarmiert.
Aus dem Korb der Drehleiter konnten zwei Einsatzkräfte mit einer Kettensäge den Ast gefahrlos vom Stamm trennen. Die L380 war für die Sägearbeiten in beide Richtungen komplett gesperrt. Nachdem der Ast gelöst war, konnte er mit Muskelkraft von der Fahrbahn gezogen werden. Seitens der Feuerwehr waren zwei Fahrzeuge aus Engelbostel und Langenhagen mit zwölf Einsatzkräften vor Ort.