Mädchen turnten auf dem Pferd

Hubertus-Schulpferd Nando half beim Voltigierturnier aus. Mädchen aus der Nachwuchsgruppe zeigten gute Leistungen. (Foto: A. Engelbrecht)

Voltigieren beliebter denn je, Hubertus-Turnier voller Erfolg

Nun gab es beim Reit, Fahr- und Voltigierverein Hubertus (RFVoV) nach 25-jähriger Pause wieder ein Voltigierturnier. Das Organisationsteam konnte sich über ein großes Starterfeld von rund 350 Teilnehmern mit 25 Pferden freuen. Der ganze Turniertag stand im Zeichen des Breitensports, bei dem die Voltigierer, je nach Leistungsstand, Übungen im Schritt und im Galopp zeigten. Der RFVoV ging mit fünf Duos, drei Mannschaften, einer Reiterin und einer Einzelvoltigiererin in heimischer Kulisse an den Start. Tagesbilanz waren ein siebter Platz, ein sechster Platz, ein fünfter Platz, fünf zweite Plätze und zwei gewonnene Prüfungen.
Zuschauer und mitgereiste Fans konnten zehn Stunden lang die Wettkämpfe mitverfolgen oder bei einem leckeren Grillteller oder bei Kaffee und Kuchen die Mittagspause in herrlichem Sonnenschein genießen. Der große Besucherandrang übertraf die Erwartungen der Veranstalter um ein Vielfaches. Im Zuschauerbereich in der festlich geschmückten Reithalle fand sich zeitweise kein freier Platz mehr. Der RFVoV-Vorstand lobte den besonderen Einsatz seiner Vereinsmitglieder, die mit ihrem unermüdlichen Engagement für den Erfolg der Veranstaltung maßgeblich verantwortlich waren. Konsequenzen müssen lediglich aus dem Umfeld gezogen werden. Obwohl ausreichend Parkplätze auf extra dafür ausgewiesenen Flächen zur Verfügung standen, parkten viele Besucher beidseits der Walsroder Straße und verursachten damit erhebliche Verkehrsbehinderungen in Krähenwinkel. Im Vereinsvorstand wird daher geplant, für kommende Veranstaltungen die Stadtverwaltung um Hilfe zu bitten.