"Märchenhaftes vom Bürgermeister"

Der Auftritt des Weihnachtsmannes sorgte für viel Spaß im Anni-Gondro-Pflegezentrum.

Große Weihnachtsfeier im Anni-Gondro-Pflegezentrum

Langenhagen. Da ließ sich der Bürgermeister der Landeshauptstadt Hannover Thomas Hermann nicht lumpen und hielt zur Eröffnung der Weihnachtsfeier des Anni-Gondro-Pflegezentrums eine festliche Rede, in der ein modernes Märchen eingebaut war. Auch Christa Röder, Vorsitzende des Seniorenbeirates, und Willi Minne, Langenhagens stellvertretender Bürgermeister, waren der Einladung gefolgt. Sie verpackten ebenfalls gute Wünsche für alle in ihre Grüße. Anschließend ließen sich die rund 150 Bewohner, ehrenamtliche Mitarbeiter und Gäste im festlich geschmückten Saal der Einrichtung an der Kaffeetafel verwöhnen und verfolgten danach den Auftritt der Klasse 3b der Hermann-Löns-Schule. Die Kinder zeigten dem Publikum gekonnt ihre einstudierten Lieder, Gedichte und Tänze und beschenkten am Ende ihrer Darbietung jeden Gast mit selbstgemachten Plätzchen und gebastelten Sternen. Sketche, Gedichte und vor allem das gemeinsame Singen standen auch weiterhin im Vordergrund der Feier, die musikalisch wie gewohnt professionell vom Evergreen-Express begleitet wurde. Aber was wäre eine Weihnachtsfeier, wenn sich nicht auch der Weihnachtsmann einstellen würde, der mit Schellengeläut einzog und zum Entzücken aller, süße Kleinigkeiten aus seinem Sack hervorzauberte. Im gesanglichen Einklang der Mitarbeiter des Begleitenden Dienstes - die nicht den „grüngeblätterten Tannenbaum“, sondern den „Oh Eichenpark“ als mittlerweile traditionelle Hymne besangen - endete dieser gelungene Nachmittag bei einem Gläschen Sekt. Im Adventskalender der Einrichtung warten aber noch viele Veranstaltungen auf die Senioren, wie beispielsweise der Besuch der DRK-Weihnachtsfeier in Krähenwinkel, ein weihnachtliches Wunschkonzert, Musik zum Heilig Abend und vieles mehr. Das Jahresende wird zur Freude der Bewohner ebenfalls wieder traditionell mit der Feuerzangenbowle eingeläutet und abgerundet.