Maibäume seit 1981

Die Freiwillige Feuerwehr Engelbostel stämmt den Maibaum in die Höhe. (Foto: L. Schweckendiek)

Engelbostel und Kaltenweide feiern Einzug in den Wonnemonat

Kaltenweide/Engelbostel (ls). Ein buntes Drumherum sorgtewie schon in den vergangenen Jahren für eine Maifeier, die Groß und Klein in den Orten bewegte. „Schon seit dem Jahr 1981 stellt die Feuerwehr in Engelbostel an an diesem Feiertag den Maibaum auf. Natürlich versuchen wir, jedes Jahr wieder einen ganz besonderen Tag zu schaffen“, so Stefan Janz, Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Engelbostel. Auf die rund 80 aktiven Ehrenamtlichen, die sich schon ab einem Alter von sechs Jahren mit der Kinderfeuerwehr an Aktionen des Ortes beteiligen, ist dabei Verlass. „Das Fest ist wie immer aus eigener Initiative entstanden und auch mit eigener Arbeitskraft organisiert. Die Kinderfeuerwehr wie die Jugendfeuerwehr beteiligen sich an diesem Tag ebenso tatkräftig, wie es die aktiven Feuerwehrmitglieder tun. Außerdem dürfen wir uns über alte Bekannte und neue Unterstützung freuen“, so Janz weiter. Ebenso zuverlässig gestaltet sich auch das Ehrenamt in Kaltenweide. Schon zum elften Mal packen hier einige starke Mitglieder des Treckerclubs Kaltenweide mit an, um den Maibaum in Position zu bringen. „Wir freuen uns über die große Unterstützung durch unsere insgesamt 31 Mitglieder, aktive wie passive. Ohne sie wäre ein so großes Fest für die ganze Ortschaft kaum möglich.“ berichtet Daniel Hose, zweiter Vorsitzender des Vereins, stolz. Auch die Schützenvereine der Ortschaften, ebenso wie viele weitere ortsansässige Vereine und Firmen trugen ihren Teil zu den Festlichkeiten bei. Doch nicht nur auf die jährliche Errichtung des Baumes ist der Treckerclub in Kaltenweide stolz. Der Verein wies an diesem ersten Mai die Eröffnung seiner neuen Homepage, www.treckerclub-kaltenweide.de hin, auf der von nun an vergangene wie künftige Aktivitäten nachzulesen sein werden.