„Man muss auf die Menschen zugehen“

Haben sich beim Schützenfest kennen gelernt: Marie-Luise und Rudolf Bublitz.Foto: D. Lange

Diamantene Hochzeit für Marie-Luise und Rudolf Bublitz

Langenhagen (dl) Die Gesellschaft für deutsche Sprache hegt schon lange den Verdacht, dass die Geschäftsinteressen des deutschen Blumen- und Schmuckeinzelhandels bei der Namensgebung der Hochzeitstage eine gewisse Rolle gespielt haben könnten. Die Liste der Jahrestage ist lang und die Namen darauf sind auch nicht immer ganz ernst zu nehmen. Fest steht aber, dass ein Ehepaar nach 60 gemeinsamen Ehejahren die diamantene Hochzeit feiern kann. Für viele mag das in einer Zeit, in der Ehen schon sehr viel früher wieder geschieden werden, kaum noch vorstellbar sein. Beide Eheleute kommen zudem aus kinderreichen Familien. Rudolf Bublitz, der in Masuren in Ostpreußen geboren und aufgewachsen ist, hat fünf Geschwister und seine Frau Marie-Luise aus Gödringen bei Hildesheim gar deren elf. Auch das ist heute nicht mehr die Regel. „Zuhause war ich immer so etwas wie eine Ersatzmutter für meine jüngeren Geschwister“, sagt Marie-Luise Bublitz. Ihr Vater war Zeit seines Lebens Bergmann im Kalibergbau. Rudolf Bublitz` Eltern in Ostpreussen waren Landwirte, er selber wurde mit 18 Jahren Soldat und musste während seiner Kriegsgefangenschaft im Ölschieferbergbau arbeiten. Nach dem Krieg verschlug es ihn - welch Zufall - nach Hotteln bei Hildesheim, wo inzwischen auch seine zukünftige Ehefrau wohnte. Richtig kennen gelernt haben sich die beiden, die sich vorher nur vom Sehen kannten, beim Schützenfest und zwei Jahre später heirateten sie. „Wenn wir beide zusammen abends ausgehen wollten, sagte mein Vater immer, als wir noch nicht verheiratet waren: Um Zehn bist Du aber zuhause. Dabei war ich immerhin schon 19“, erinnert sich Marie-Luise Bublitz. Ihr Ehemann, inzwischen gelernter Maurer, arbeitete ab 1958 bereits in Langenhagen am Aufbau der Silbersee-Siedlung, die später auch ihr Zuhause werden sollte. Das Ehepaar hat heute fünf Kinder, vier Töchter und einen Sohn. Kaum ein Anlass wie die diamantene Hochzeit der Eltern ist es heute also mehr wert, von der ganzen Familie gebührend gefeiert zu werden. Im Übrigen haben nicht wenige Einwohner Langenhagens während ihrer Schulferien bei Marie-Luise Bublitz dereinst schwimmen gelernt. Damals im Silbersee.