Mehr Mahlzeiten für Obdachlose

Cord Kelle (Mitte) erhielt Besuch von Vertreterinnen des Inner Wheel Clubs (von links): Erne von Werder, Susanne Hasse, Ellen Friedemann und Christina Schrödter.

Inner-Wheel-Spende für Essensausgabe

Langenhagen-Wedemark. Eine Spende in Höhe von 2.500 Euro hat eine Abordnung des Inner Wheel Clubs jetzt an den Verein Kochen für Obdachlose (KfO) überreicht. „Das Geld können wir gut gebrauchen“, sagte der KfO-Vorsitzende Cord Kelle. Der Chef des Krähenwinkler Jägerhofes ist treibende Kraft und Initiator der guten Tat. Er betont, dass Dick van Beuzekom und Kurt Kähler maßgeblich mitwirken. Schließlich verbringt das Trio für das Kochen der Mahlzeiten einschließlich Einkaufs der Lebensmittel, Transport und Ausgabe der Speisen pro Woche zusammen etwa 25 Stunden.
Die drei haben in der abgelaufenen Saison, von November bis März, in der Ausgabestelle der hannoverschen Heilsarmee an jeweils zwei Tagen in der Woche 8500 Essen für Bedürftige ausgegeben, berichtet Cord Kelle nun bei der Spendenübergabe durch Inner Wheel Präsidentin Susanne Hasse, Erne von Werder, Ellen Friedemann und Christina Schrödter. Die Spendensumme in Höhe von 2.500 Euro hatten die Damen bei diversen wohltätigen Veranstaltungen wie beim Kuchenverkauf oder bei der Kino-Matinee erwirtschaftet, berichtet Susanne Hasse.
Cord Kelle kündigte an, die Essensausgabe fortsetzen zu wollen. Angesichts der vielen Bedürftigen beteilige sich der Verein auch in diesen Monaten an der Versorgung.