Mehr Professionalität

Zweieinhalb Jahre nachdem er ins Leben gerufen worden ist, steht der Stadtmarketing-Verein in Langenhagen vor dem Aus; das Projekt, das nur mit Ehrenamtlichen gestartet hat, ist gescheitert. Aber vielleicht ist es noch nicht zu spät, die Stadt, die von vielen ihrer Bürgerinnen und Bürger anscheinend nicht so ins Herz geschlossen wird, wieder auf Vordermann zu bringen. Vielleicht haben Jan Waldhecker, Petra Ostermann und Günter Sachs mit ihren Rücktritten ja wirklich den Startschuss für einen Neuanfang gegeben. Ein Neuanfang, der allerdings gut vorbereitet sein will, ansonsten droht ein erneuter "Rohrkrepierer": Und eines ist in der Vergangenheit vor allen Dingen deutlich geworden: Es muss mehr Professionalität mit einem hauptamtlichen Geschäftsführer her, soll Langenhagen nach außen besser vermarktet werden. Herr Bürgermeister, übernehmen Sie bitte!