Mehrfachkarten bleiben ausgeschlossen

Weiterhin nur noch Einzeltickets für treue Schwimmer

Godshorn (ok). Ausgeschlossen: Die Frühschwimmer und anderen treuen Stammgäste im Hallenfreibad Godshorn müssen weiterhin auf Mehrfachkarten verzichten und auf Einzeltickets zurückgreifen. Das Bad schließt voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres, natürlich vorbehaltlich der aktuellen Entwicklung in Sachen Insolvenz (das ECHO berichtete). Die Mitgliederversammlung hatte den Beschluss gefasst, auf den weiteren Verkauf von Mehrfachkarten zu verzichten. "Die Begründung dafür liegt beim rechtlichen Status einer Eintrittskarte", erläutert Gesellschafter Christian Schneider vom SCL im Auftrag der Betriebsgesellschaft die Entscheidung. Verjährungsfristen könnten dazu führen, dass noch weit nach Abwicklung der GmbH Ansprüche an die Mitglieder aus nicht verbrauchten Karten geltend gemacht werden könnten. Schneider: "Diesen übermäßigen Verwaltungsaufwand will keiner der Vereine, die hier die ehrenamtliche Betriebsführung der Gesellschaft inne haben, leisten." Die Organisation der Verzichtserklärungen der Frühschwimmer auf Rückzahlung unverbrauchter Eintrittskarten sei ein unangemessener Verwaltungsaufwand. Die plötzliche Einstellung des Verkaufs sollte so genannte Hamsterkäufe verhindern.