Mehrfamilienhaus evakuiert

Den Einsatz an der Rosenstraße war für die Ortsfeuerwehr nach 30 Minuten beendet. (Foto: C. Hasse)

Brandgeruch und Qualm an der Rosenstraße

Langenhagen. Am frühen Mittwochabend, um 18.32 Uhr, wurde die Ortsfeuerwehr zur Rosenstraße gerufen. Anwohner hatten im Mehrfamilienhaus Brandgeruch und Qualm aus einer Nachbarwohnung bemerkt. Ein Rauchwarnmelder hatte ausgelöst. Innerhalb weniger Minuten war Gruppenführer Martin Bombach mit 15 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort. Er ließ sofort das Gebäude evakuieren und einen Trupp unter Atemschutz zur Erkundung vorgehen. Dieser verschaffte sich gewaltsam Zugang zur Wohnung und konnte als Brandursache ein angebranntes Essen feststellen. Mit einem Kleinlöschgerät wurde der Brand gelöscht und die Wohnung sowie das Treppenhaus im Anschluss belüftet. Nach knapp 30 Minuten konnten die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen.
Die Dienstbelastung der ehrenamtlichen Feuerwehrmänner ist derzeit besonders hoch. Just vor der Alarmierung zur Rosenstraße war Gruppenführer Martin Bombach von einem 24-stündigen Hochwassereinsatz der Regionsbereitschaft kommend mit dem Tanklöschfahrzeug auf den Hof der Feuerwache gefahren.