„Mein Fahrrad, mein Alter und ich“

Einpacken nach erfolgreicher Aktion: Dirk Schell (von links), Heinz Vogler, Fred Taupe und Stefan Hecht vom Boxenstop sowie Karl-Heinz Schuster von Zweirad Krüger. (Foto: G. Gosewisch)

Polizei: Aktion 60+ im Rathaus-Innenhof

Langenhagen (gg). Viele Menschen müssen Abstriche in der körperlichen Fitness machen – mit dem fortschreitenden Alter eine Selbstverständlichkeit. Einfluss auf die Mobilität hat das in jedem Fall. Die „Aktion 60+“, die das Polizeikommissariat Langenhagen nun im Rathaus-Innenhof angeboten hat, hat diese Lebenssituation als Thema aufgegriffen. Unter dem Motto „Mein Fahrrad, mein Alter und ich“ haben rund 30 interessierte Bürgerinnen und Bürger ihre Kenntnisse zum Straßenverkehr auf den Prüfstand gestellt, sowohl in der Theorie als auch in der Praxis. Federführend hatten die Kontaktbeamten Dirk Schell und Heinz Vogler mehrere Stationen für die Aktion organisiert. Um Selbstkontrolle und Sensibilisierung auf die eigenen Fähigkeiten ging es beispielsweise an der Station zum Verkehrsrecht (wie eine kleine Führerscheinprüfung). Praktische Fähigkeiten und Reaktionsschnelligkeit waren im Fahrrad-Parcours und im Simulator gefragt. Bewährt hat sich nach Zusammenfassung von Dirk Schell die Zusammenarbeit mit den Einzelhändlern aus dem direkten Umfeld. Zweirad-Krüger und Boxenstopp stellten seniorengerechte Fahrräder, Helme und E-Mobile zur Verfügung. Hörgerätepartner und Optiker Altekruse boten Hör- und Sehteste an; bkkahlmann informierte zum Versicherungsschutz. Ein Folgetermin ist noch nicht geplant, steht nach Auskunft von Dirk Schell als Option aber durchaus für die nächsten Monate in Aussicht.