Melange – nach Art des Hauses

"25 Jahre – Klangspuren" heißt der Titel des Jubiläumskonzerts des Posaunenchors.

Jubiläumskonzert des Posaunenchors in der Matthias-Claudius-Kirche

Krähenwinkel. Der Blick zurück ist bei Jubiläen guter Brauch. Das schlägt sich auch in dem Konzerttitel nieder, den der Posaunenchor der Matthias-Claudius-Kirchengemeinde für sein Jubiläumskonzert gewählt hat: „25 Jahre – Klangspuren“. In dem Konzert sollen Spuren aus 25 Jahren musikalischer Präsenz zurückverfolgt werden: von den Anfängen, als alle Mitglieder noch Anfänger an ihren Instrumenten waren, bis zu heutigen Einsätzen, die durchschnittlich einmal im Monat im kirchlichen Raum stattfinden. Spuren hinterlassen haben auch die Chorleiter, die in den zurückliegenden zweieinhalb Jahrzehnten den Chor durch ihre jeweiligen Akzente geprägt haben.
Für das Jubiläumskonzert am Sonntag, 22. Mai, um 17 Uhr in der Matthias-Claudius-Kirche in Krähenwinkel haben die heute aktiven Mitglieder ein Programm aus ihren Lieblingsstücken zusammengestellt. Die Titel sind in einem Zeitraum von mehr als 400 Jahren komponiert worden: Mit William Byrd, dem bedeutendsten Komponisten der Tudorzeit, ist das 16. Jahrhundert vertreten. Das 17. Jahrhundert klingt im Choral „Nun danket alle Gott“ an. Johann Sebastian Bach steht für das 18. Jahrhundert, während die romantische Komposition „Wie lieblich sind deine Wohnungen“ aus dem 19. Jahrhundert datiert. Mit Jean Sibelius‘ „Finlandia“, komponiert im Jahr 1900, ist das 20. Jahrhundert erreicht. Auch eine Reihe von Kompositionen und musikalischen Bearbeitungen von Stücken verschiedener Genres, darunter Evergreens wie „What a wonderful world“, sind dabei; sie repräsentieren das 20. und 21. Jahrhundert. „Auf diese Art ist eine ‚Melange nach Art des Hauses‘ entstanden, die jedes Ensemblemitglied seine musikalischen Fußspuren mitgegeben hat“, erzählt Uta Schott-Galas, Gründungsmitglied des Posaunenchors.
Im Jubiläumskonzert werden neben kurzen Chronikdarstellungen die einzelnen Stücke anmoderiert, im Vordergrund aber steht die musikalische Darbietung, die mit Vielfalt und Abwechslung alle Gäste mitnehmen möchte auf den Klangspuren aus 25 Jahren. Der Eintritt zum Konzert ist frei; im Anschluss lädt der Posaunenchor herzlich zum Empfang ein.