Mit 13 Lernhelfern aktiv

Heinz Jansen war als einer der Lernhelfer beim Vorlesetag für die Grundschüler aktiv.

Vorlesetag in der Grundschule Kaltenweide

Kaltenweide. Anlässlich des Weltvorlesetags kamen 13 ehrenamtliche Lernhelfer in die Grundschule Kaltenweide, um in den 17 Klassen jeweils eine Stunde vorzulesen. Die Vorleser waren mit Begeisterung dabei und hatten auch entsprechende Literatur mitgebracht. Schon vor dem Vorlesen hatten sich die Lernhelfer mit dem jeweiligen Buch, das die Klassenlehrer empfohlen hatten, beschäftigt. Neben einer Lesevorbereitung war aber die beste Voraussetzung für gutes Vorlesen die eigene Freude an Büchern. Die Klassen hießen ihre Vorleser herzlich willkommen und schnell sprang der Funke über, der die jungen Zuhörer zum Mitverfolgen des Buchgeschehens motivierte. "Ziel ist es, die Kinder zum selbstständigen Lesen zu ermutigen", fasst Heinz Jansen im Namen der Kaltenweider Lernhilfe zusammen. Mitgliedern des Arbeitskreises "Grünes Langenhagen" unterstützten die Aktion.
Ursula Starker, Leiterin der Grundschule Kaltenweide, zieht positive Bilanz: "Am Ende der Stunde waren alle der Meinung, dass diese Aktion im nächsten Jahr ein weiteres Mal stattfinden soll und die Klassen ihre Vorleser wieder begrüßen möchten."