Mit „Aktion“ und „Come together“

Marie Jüngling hat das Plakatmotiv des 18. Berufsfindungsmarktes entworfen. (Foto: x)

11. und 12. April: Berufsfindungsmarkt bekommt Formen

Langenhagen (gg). Noch laufen die Vorbereitungen für den Berufsfindungsmarkt, der am 11. und 12. April im Rathaus aufgebaut wird, doch einige wichtige Strukturen zeichnen sich jetzt schon ab. So konnten die Organisatoren aus der Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung mit Jörg Hollemann 53 Firmen zur Teilnahme gewinnen, diese werden gemeinsam mehr als hundert verschiedene Berufe repräsentieren. In der Eingangshalle, im Foyer und im Ratssaal, zudem der im Rathausinnenhof werden dicht an dicht Stände aufgebaut.
13 Schulen haben ihren Besuch bereits angemeldet, damit werden 1.800 Schüler auf dem Berufsfindungsmarkt schauen, was ihnen gefällt. Zudem können sie besondere Aktionen nutzen, darunter einen Bewerbungsunterlagen-Check und eine „last-minute“- Ausbildungsplatzbörse. Jeweils nach den Öffnungszeiten werden alle Aussteller von der Verwaltung zu einem „Come together“ eingeladen.
Das Plakatmotiv für den Berufsfindungsmarkt haben die Organisatoren im Rahmen eines Kreativ-Wettbewerbs ausgewählt. Schüler waren aufgerufen, ihre Ideen einzusenden. 93 Entwürfe sind in der Auswahl gewesen. Gewonnen hat Marie Jüngling aus Langenhagen. Die 19-jährige IGS-Schülerin hat eine Collage aus verschiedenen Broschüren erstellt und zeigt damit die Informationsflut, der sich Berufssuchende stellen müssen.